Jetzt aber.

Die gute Nachricht zuerst: Bei uns brennt immer noch nur eine Kerze, ich habe großzügigerweise davon abgesehen, mein Auto anzustecken. Immerhin fährt es nach dem dritten Reparaturversuch wieder, also, zumindest fuhr es gestern noch. Man will ja nicht zu voreilig sein, vielleicht brütet es grad eben wieder was aus…
War was? Ach ja, es ist Donnerstag und da bin ja ich mal wieder dran, ich hätts um ein Haar vergessen und jetzt bin ich garantiert wieder die Nummer 327 beim Rums. Na, macht nix. Dabeisein ist alles :-))
Dann wolle mer ma losleesche:
Ich hatte ja schon hier von den Halssocken geschwärmt und hier ist meine, zusammen mit einer Beaniemütze nach dem total einfachen Tutorial von der Hamburgerlieben Susanne:

Das was da auf dem linken Bild so schräg aus dem Ensemble rausguckt, bin selbstverständlich nicht ich. Das war irgendeine angetrunkene Person am Glühweinstand, der ich das Zeug mal zum Knipsen aufgesetzt habe. Ist klar.
Ich habe mir lieber eine Halssocke statt eines Loops gemacht, weil die schön eng anliegt aber nicht würgt und weil ich zu geizig mit dem Stoff war *hüstel*. Dafür ist das ganze Ding jetzt aber zu dünn, wenns richtig kalt ist, da hilft auch kein Glühwein mehr (hat die Person gesagt). Ich beantrage also ab sofort eine durchgehende Wintertemperatur von mindestens 8 Grad, drunter gehts nicht.
Die Hamburger Liebe hat im übrigen mal wieder einen derart tollen Stoff angekündigt, ich fass es nicht, ich muss bis März noch warten bis er rauskommt! Schwäne und Boote, einfach hanseatisch:-)
Die Stoffdealerin meines Vertrauens hatte mir vor länger schon mal wieder einen Jersey-Stoffrest in braun in den Einkaufskorb geworfen, der wollte auch endlich was zum Anziehen werden, und hastdunichtgesehen wurde die dritte Shelly draus:

Meine Güte, war das schwierig, den Streifenjersey als Einfassung so anzunähen, dass wirklich nur die blaugrünen Streifen zu sehen sind. Großes Fluchpotenzial.

Der kleine Mann hat mir diese Woche auch wieder besonderen Spaß gemacht. Wir haben ja nun das Problem einer sehr kleinen Wohnung und eines messimäßig veranlagten Spielzeugsammlers, der sämtliche Schubladen, Kistchen und Ritzen vollstopft mit allem was irgendwie nur so AUSSIEHT als könnte es, gepaart mit einer halben Rolle Tesafilm, nochmal irgendwann irgendeinem Verwendungszweck dienen. Der größte Krach in der letzten Zeit zwischen Vater und Sohn fußte auf einem vaterseitig weggeschmissenen Schokoladenpapierchen. Skandal! Als Solarsegel für ein Lego- Raumschiff oder kleingeschnippelt als Futter für die Kuscheltiere oder als Mütze für einen Weihnachtspilz kann man sowas ja schliesslich immer noch brauchen. Oder einfach nur sammeln. Whatever.
Entsprechend unruhig wurde ich schlagartig, als er ankam und eine komplette (!) Schublade (!!) seiner Kommode freiräumen und die darin enthaltenen Sachen großzügig Richtung Dachboden entsorgt (!!!) haben wollte. *Kreisch* Kind, was ist dir?
Sein Kuscheltier Pieps (Nummer 34 von 167, glaube ich) benötigte dringend eine Schlafhöhle, da muss man schon mal Kompromisse eingehen:

Sogar mit Bildern an der Wand und einem Computer.
Ich fress ihn auf, ich schwörs.

Der große Mann hier macht mir eigentlich immer besonderen Spaß (Kunststück, sonst hätt ich ihn ja nicht heiraten müssen) und noch mehr Spaß macht es, für ihn auch mal was zu sticken. Der beste Ehemann von allen hatte nämlich gestern Geburtstag und da er außer den vielen vielen anderen tollen Dingen, die mir über ihn einfallen, auch noch jeden Abend das Aufräumen der Küche übernimmt, die ich vorher kochend durcheinandergebracht habe, hat er ausser dem gewünschten (gekauften!!) Pulli und Hemd und den Eintrittskarten für die „heuteshow“ im März (Yesss, das war gar nicht so einfach, die zu kriegen!) auch noch was selbergemachtes gekriegt:

*Miihihihi*

14 Gedanken zu „Jetzt aber.

  1. Jetzt erhoffte ich einen Geschenketip für meinen Mann….Fehlanzeige. Er spült nicht….. Aber die Idee ist super! Und es gibt ja auch andere, die irgendwann mal beschenkt werden müssen! Deine Beanie, Halssocke und Shelly sind super und dein Kleiner sammelt all die Sachen, die bei meinem Bärenmädchen auch gaaaaaanz hoch im Kurs stehen! Ich bin sicher, die beiden könnten ihre doppelten „Schätze“ tauschen! ;.D
    Liebe Grüße,
    Anke

  2. WOW, liebe Doro… so vieles, interessantes, bestaunbares und zum Schmunzeln bringendes!!!! Es hat sich wiedermal tüchtig gelohnt, bei dir vorbeizuschauen!!!
    … und die Idee mit den bestickten Spültüchern klau ich dir auch gleich sofort… GRANDIOS!!!!!!
    GGLG,
    Sabine

  3. Doro, wenn es dich nicht schon gäbe, man müßte dich glatt erfinden. Ich liebe deine Posts wirklich. Selbst in Zeiten wie diesen bringen die mich zum lachen. Das schaffen aktuell nur meine Kinder, also, eigentlich.

    Die Spüllappen sind der Knaller. Die Shelly ist wunderschön geworden, steht dir hervorragend. Und die fremde Frau mit deiner Sternenringelkombi gegen kalt sieht sehr nett aus. Mit der würd ich auch mal nen Glühwein trinken *gg*

    Habt einen feinen Nikolaus- und Geburtstag.
    Ganz liebe Grüße
    Paula

  4. Hihi, bei uns ist es umgekehrt: Mann kocht, ich räume Küche auf. Der Mann kann aber auch sowas von gut kochen…
    Deine Shelly sieht seeeehr gut aus. Schlafschublade? Hatten wir auch mal. Darin schliefen allerdings nicht süße Kuschelplüschies, nee- es waren Weinbergschnecken örgs.
    Soviel dazu.
    Schönen. Nikolaus,
    Die Bine

    • Die Gefahr besteht hier zum Glück nicht. Das Kind fasst ja prinzipiell NICHTS an, was sich irgendwie als Schmutz deklarieren liesse. Weinbergschneckenschleim gehört da ganz sicher dazu.
      Auch schönen Nikolaus, hier war er schon fleissig 🙂

  5. Ui, den Kragen bei der Shelly hätte ich sicher nicht so hingekriegt, Hut ab!
    So eine Sternenbeanie steht hier auch noch auf der To-Do Liste ( warum wird die eigentlich nie kürzer? )
    Deinen Sohn finde ich sehr kreativ!!
    Und das Geschenk für deinen Mann…..ich hab mich weggeschrien und überlege ernsthaft meinem Mann so etwas auch mal unter den Baum zu legen 😉 Genial!

    Liebe Grüße
    Caro

  6. Liebe Doro,
    Beanie und Socke = klasse!
    Shelly = oberklasse!
    Schublade = zum Heulen vor Entzücken!
    Aber der Oberhammer ist das Geschenk! Ich habe es nach zwei Jahren in die berühmte Röhre gucken geschafft, im Frühjahr Karten für die heute show zu ergattern, für den 22.11., als Geschenk für den Herzallerliebsten (also meinen natürlich 🙂 Ich hab mich gefreut wie Bolle, denn freitags 22.30 Uhr ist Pflichtprogramm, da könnte die Bude drumherum abbrennen. Und weißt Du was? Es kam ein Konzert des Töchterleins just an diesem Tag dazwischen! Das erste mit Klavierauftritt, das einzige in diesem Jahr, für meine Schwiegereltern ohne Auto nicht organisierbar… Mein Chef ist dann , also zur heute show meine ich. Er fands doof! Einfach doof! Und weißt Du noch. Was? Ist mir egal. Wir waren sicherlich gleichzeitig online in den 10 Minuten des Vorverkaufs, bis wieder alle Karten weg waren. Leider können wir keine Fahrgemeinschaft machen, wir sind ein wenig später dran!
    Ich hatte leider kein anderes Geschenk, aber wenn Du vorher gepostet hättest, hätte ich die Idee geklaut und einen Staublappen gepimpt.
    Einen lieben Gruß von „umme Ecke“!
    Tanja

    • Uahh, nee! Da gibt man tränenden Auges die Karten wech und dann gefällts ihm nicht?? Tststs.
      Es war ein Alptraum, bis ich die Karten endlich hatte, und dann kam die Bestätigung doch noch am Tag vor dem Geburtstag, uff! Die Leute an der Hotline waren echt nett und bemüht, obwohl ich mich so dämlich angestellt hatte…
      Ich hoffe, hoffe, hoffe sehr das Gernot Haßknecht da ist- der ist der Beste.
      Liebe Grüße!!

    • Arggg, am 22. war er da und Tina Schausten auch… Ich drück Dir die Daumen und wünsche euch schon jetzt viel Spaß. Kleiner Tipp vom Chef: nicht 45 Min zu spät kommen, sonst wird man nicht nur mit Blicken geviertelt, sondern muss auch noch in gerader Linie hinterm Kameramann sitzen 😃
      LG Tanja

  7. Nette fremde Frau! haste da gefunden 🙂
    und die Shelly mit Fluch(t?)potenzial sieht saustark aus!
    Die Spüllappen sind ja so was von geil, auf was für Material ist das denn gestickt? Toll, vielen Dank für den Tip, wieder zwei Geschenke gerettet, juhuu
    Liebe Grüße von umme Ecke

    • Das sind echt Spüllappen, habe ich bei Rossmann gefunden. Einen Viererpack in grün, blau, gelb und rosa. Liessen sich prima besticken 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.