Schlagendes Argument.

Sohn auf dem Rücksitz sinniert vor sich hin: „Ich denke ja häufig darüber nach, ob das mit dem Weihnachtsmann so alles stimmt und ob es den wirklich gibt.“
Mutter auf dem Fahrersitz denkt: „Gulp“ und stellt das Radio leiser. „Und, mein Sohn? Zu welchem Ergebnis bist du gekommen?“
„Naja, Mama, ich weiß jetzt, dass es ihn wirklich gibt. Weil, es ist ja so: Wir hängen ja unsere Wunschzettel immer an den großen Tannenbaum im Dorf und dann verschwinden die da ja so über Nacht.“ Grinsend: „Und weißt du, nachts schlafen doch alle Eltern, da können die ja keine Wunschzettel abhängen gehen.“

In der Tat.
Ich stelle mir gerade die Heerscharen von Eltern vor, die in Pyjama und Nachthemd die Wunschzettel ihrer Kinder aus dem Tannenbaum klauben.

7 Gedanken zu „Schlagendes Argument.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.