Hatte ich erwähnt,

das ich gelb nicht leiden mag? Hatte ich.
Nun, also: nach einem kurzen Kampf (ich hatte DAS PROJEKT endlich mal ganz nach oben auf die Tagesordnung gemogelt, als der hausinterne stattlich anerkannte Renovierungsfachmann es fand und gerade dabei war, es wieder nach unten zu treten *GrrKickAaahhhuuPengBoing*) den ich praktischerweise gewann *hüstel* wo war ich? Ach ja, also kurz: We did it.

Ein neues Wohnzimmer:

und eine neue Küche:

WEISS!
Endlich WEISS!
Auf dem ein oder anderen Bild hat man vielleicht gesehen dass ich wohnraumfarbenmäßig noch in meiner orientalischen Phase weilte. Seit Einzug. Wohnzimmer ORANGE, Küche GELB.
Ich gebe zu, in den letzten Jahren Monaten Wochen fing es leicht an, mir auf den Geist zu gehen.
Nun denn, endlich mal was Neues.
Die unprofessionell farbig gewischten Wände (ja, in RAUHFASER! Erfurt ausm Baumarkt, wers genau wissen will.) sind (widerstrebend, aber immerhin) der weißen Farbe gewichen, alle merkwürdig von den Dachschrägen herabhängenden Tapetenblasen *kreisch* haben sich brav wieder an die Wand verzogen (ein paar nur unter Zuhilfenahme von Bastelkleber, ähem). Die knallorangen und knallroten Vorhänge wurden heute durch hellgraue (oder ist das etwa beesch?) Vorhänge vom Schweden ersetzt und es ist nicht zu fassen:
Alles wirkt sauberer, moderner, wesentlich größer (wie in Harry Potters Zelt- alles doppelt so groß) und trotzdem einladend und gemütlich.
Jetzt werden noch die mexikanisch anmutenden (aber wirklich nur „anmutend“- von Mexico haben die bisher soviel gesehen wie ich. Die waren wahrscheinlich in dem gleichen Container wie die Clowns!) Kissen versteckt in Hüllen aus den Resten der Vorhänge. Wie praktisch, dass man beim Schweden immer so megalange Gardinen kriegt dass es nach dem Anpassen gleich für drei Kissen reicht. 🙂
Und der Renovierungsfachmann ist seeeehr zufrieden mit dem Ergebnis meines seines Projektes. Nichtsdestowenigertrotz könnte hier mal eine professionelle Innenausbaufirma die Fehler beseitigen die beim Hausbau vor zwölf Jahren aus Bequemlichkeit/Unkenntnis/Geldmangel/Zeitmangel gemacht wurden.
Auf meine LottogewinnSofortKaufenListe: Innenausbaufirma kaufen. (Und Rauhfaser gegen egal was tauschen!)

Und wie immer: Ja. Die Bilder könnten besser sein. Kann mal jemand der Sonne Bescheid sagen, sie möge bitte DANN scheinen, wenn ich Zeit zum Fotografieren habe? So abends zwischen neun und zehn wäre fein, danke.
Die fehlende Sonne ist auch der einzige Grund, warum ich bisher mein zweites Shirt unerwähnt liess, aber so what? Jetzt isses in der Wäsche, morgen krieg ich auch wieder keine Zeit zum Knipsen also lieber ein schlechtes Bild als gar keines:

Gnnnhihihi *dämlichgrinst* So ein richtig echtes Langarm-Shirt, sieht aus wie gekauft nur viel schöner, juhu!!! Und das Halsbündchen ist auch okay, nach dreimal wieder auftrennen *ups* soviel Geduld habe ich sonst nie!
Aber DAS liegt an den supermotivierenden Kommentaren die ich hier einfange- ohne die wären die Sachen längst in die Ecke geflogen! Daher an dieser Stelle mal ein herzliches DANKEEEEE an alle Kommentatoren, besonders an die, denen ich (aus Zeitmangel!) nicht antworte (also fast alle *hust*).
Auf meine LottogewinnSofortKaufenListe: Sekretärin kaufen. 

Edit: NATÜRLICH ist das Shirt schon bei Made4boys verlinkt, liebe Sabine. Die sensationellste Sammlung von „DIY Boys Stuff“ die ich kenne (zugegebenermaßen die einzige, aber das macht sie nur wertvoller!), an dieser Stelle ein tiefempfundenes DANKE für die Arbeit die du dir damit (und für alle Jungsmamas) machst!!!

3 Gedanken zu „Hatte ich erwähnt,

  1. Liebe Doro,
    das Shirt ist hammermässig schön geworden! Wenn ich genau hinschaue, machst Du das mit der Nähmaschine (keine Overlock) – Hut ab! Ich hab zwar eine Overlock, aber meine Halsausschnittbuendchen sehen irgendwie immer sch… aus – obwohl es besser wird. Die Erfahrung, die Erfahrung…aber dreimal auftrennen? Ich hätte wahrscheinlich schon aufgegeben! Also: echt schön! Ach ja, und die Storpungs sind auch super geworden 🙂
    LG, Appelgretchen

  2. Haha… meine orientalische Phase haben wir gerade vor einem Jahr ausgetrieben… nu is alles weiß – wie bei dir!! Welche Phase kommt wohl als nächstes… die blaue oder grüne oder retro oder…, egal, erstmal isses JETZT schön, so wie es ist!!!
    Genauso wie das Shirt! Hammer! Du shirtnähervollprofiwerdende Doro, du!! Ich gratuliere mal wieder und freu mich schon aufs nächste!!!
    Und zu deinem letzten Absatz im Post brauche ich wohl nur eines zu sagen: “ D A N K E !!!! ! (Tut DAS wieder gut!!!)
    Ganz liebe Grüße,
    Sabine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.