Also wirklich.

Gestern abend lag das Kind heulend in meinem Arm, weil es schon jetzt SO ein Heimweh nach den geliebten Eltern hatte.
Also wirklich.
Dabei ist es erst heute morgen mit der Oma zur Einschulungsgeschenkten Städtereise nach Wien losgeflogen und kommt schon am Donnerstagabend wieder zurück. Da muss man sich ja eigentlich nicht mehr so anstellen mit sieben. War ja mit vier schon eine Woche zum Urlaub mit der Oma in Plön. Ts. Außerdem scheint es ja schön zu sein:

Oh, ich muß los. Zurück ins Kinderzimmer, wo wir die vielen kleinen Geschenke verteilen, die wir heute aus lauter Verzweiflung für den kleinen Sonnenschein gekauft haben *schluchz*. Und den sauteuren Adventskalender verstecken, den er sich gewünscht hat, aber der natürlich VIEL zu teuer war (schliesslich sind wir nicht Bischof), bis Papa ihn heute in der Stadt entdeckt und mitgenommen hat (für den kleinen Schatz ist uns ja nix zu teuer).
Und dann müssen wir noch per Faustkampf darüber entscheiden, wer von uns heute im Kinderbett schlafen darf, wo es so gut nach dem Kleinen riecht….
*tränenwegwisch*

Um Himmels willen, wie soll das werden, wenn der mal auszieht? *waaaahaaaaaa!!!!!!*

4 Gedanken zu „Also wirklich.

  1. Wer hat denn jetzt geheult, in wessen Armen ;D
    Ich hab auch immer schrecklich Sehnsucht, wenn meine Große mal bei Oma ist… Aber Kopf hoch, ein paar Tage vergehen schnell ;D
    Lass mich raten; du hast den Kampf ums Kinderzimmer gewonnen? Oder habt ihr euch gestapelt?!
    LG
    Julia

  2. Oh weh… ich fürchte mich schon, wenn hier mal egalwelches Kind woanders hin will.. Geht gar nicht, glaube ich.
    Ich spar mir also mal so doofes „genießdiefreieZeit“-Gequatsche.

    Der Gatte fragt, ob wir euch ein Glas selbstgemachte Soljanka (schreibt man die so?) schicken sollen? So als Ergänzung zum Leckereienpaket? Und als Dankeschön für die heutige Post, Sie verrückte Frau Hörnchen!

    Liebe Grüße
    Paula

  3. Meine beiden waren im Sommer 5 Tage mit der Oma unterwegs… es war soooooo schlimm!!! Als sie los gefahren sind, hab ich geheult wie ein Schloßhund!!! Irgendwie konnten wir die kinderfreien Tage gar nicht richtig genießen…
    Ich verstehe zu 1000% wie du dich fühlst!
    Ich drück dich jetzt einfach mal,
    liebe Grüße,
    Anke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.