Meine Lieblingsjahreszeit ist der Advent

Mal abgesehen von Kerzenschimmer, Plätzchenduft und Glühwein, gemütlichem Daheim-einkuscheln undsoweiter ist das allerschönste am Advent der ADVENTSKALENDER.
Vierundzwanzig Tage lang keinerlei Stress beim morgendlichen Wecken, kein Gemecker, keine Diskussionen, kein „Ich WILL aber nicht aufstehen“, kein aggressives Anzischen, hach.
Nein, im Gegenteil, ganz freiwillig stehe ich dieses Jahr jeden Morgen auf um mein Adventskalendersäckchen zu öffnen und dabei muss ich mich beeilen, damit mein Sohn mich nicht rechts überholt. *renn*
IMG_5571
Heute ein Droidenfahrzeug oder so und ein groooßes Stück Stoff „Winterkitz“ für mich, aus dem Junior sofort eine Tasche oder so was will, weil: Guck mal Mama, Rehkitze mit Mütze und Schal, wie süüüüüüß!!!
Das war schon mal ein sehr guter Anfang, ihr Selbermacher, vielen Dank!!
(Junior steht übrigens die nächsten dreiundzwanzig Tage auch freiwillig auf- was für eine Erholung!)

2 Gedanken zu „Meine Lieblingsjahreszeit ist der Advent

  1. Original das denke ich über die Adventszeit auch immer: morgens hochmotivierte Kinder, die schon um 6 Uhr (!) fertig angezogen mit schokoladenverschmierten Gesichtern fröhlich aus der Wäsche blicken. I like!
    Und Neid: ich will auch mal einen Adventskalender mit Stoffen drin…
    Liebste Grüße, Bine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.