Ein Rentierrudel

IMG_5503_Fotor_Collage
haben wir im Klassenzimmer der 2b letzte Woche gebastelt. Die Kinder basteln jedes Jahr mit Elternhilfe Weihnachtskarten, die dann an eine ortsansässige Firma verkauft werden. Das Geld kommt natürlich den Kindern zugute.
Ich liebe diese anarchischen Rentiere, eins schöner als das andre. Bei einem kleben die Hufe wie Ohrringe an den Ohren, eins sieht aus als hätte es eine Brille auf und bei einem sind die Ohren falschrum wie riesige DrDre-Kopfhörer- Yo Man! Saugeil.
Schade, die Karten hätte ich selber gern zum Verschicken, aber daheim will Junior nicht mehr basteln… hmpf.
Und hier der Beweis, dass auch bei uns die Vorweihnachtszeit losgegangen ist:
IMG_5519 IMG_5520 IMG_5521 IMG_5523 IMG_5524 IMG_5525 IMG_5532 IMG_5546 IMG_5547 IMG_5551
War ein sehr schöner Weihnachtsmarkt mit genau dem richtigen Wetter, den richtigen Besuchern und Mitverkäuferinnen und genau der richtigen Glühweinmenge *hick*
Man fragt sich ja wirklich manchmal ob sich das so richtig lohnt- zwei Tage Arbeit für viereinhalb Stunden Weihnachtsmarkt? Und ob!
Aber bitte, nicht das einer denkt, diese märchenhafte Dekoration wäre auf meinem Mist gewachsen- Nein! Dazu bin ich leider gar nicht fähig.
Aus einer kahlen Garage hat meine Freundin innerhalb kurzer Zeit unter Zuhilfenahme ihres halben Wohnzimmers, ach was,- der halben Hauseinrichtung diesen wunderbaren Stand gezaubert, ich wäre am liebsten drin wohnen geblieben, so schön!
Jetzt tauche ich wieder ab in den Vorweihnachtstrubel und freue mich auf mein erstes Adventstürchen morgen in meinem „Alles-für-Selbermacher“ Adventskalender!
(Vier Adventskalender hängen hier! Einer für die Familie, (in dem natürlich fast nur Sachen für den Kleinen drin sind- ich habe ein Buch auseinandergenommen, bzw kopiert und die einzelnen Seiten mit Rätseln, Spielen und unnützem Wissen in die Säckchen gesteckt, aber ab und zu ist auch was für den Papa drin *hähä*), ein Lego Star Wars Kalender, den Junior sich heiss und innig gewünscht hat, ein Türchenkalender für Papa (von Junior ganz alleine bemalt- aber ich musste die mörderische Aufgabe des Türcheneinritzens bzw schneidens übernehmen. Ich wundere mich bis eben, dass meine Finger noch dran sind wegen des blöden Cutters. Gibt es denn zum Deibel keine Plotterdatei mit der man 24 Türchen ausschneiden bzw perforieren kann? Das ist doch so naheliegend, wieso macht das denn keiner? Muss doch gehen!) und natürlich der schönste von allen, mein Selbermacher- Kalender!!
Auweia, nur noch drei Wochen oder so und meine ToDoListe nur mit Nähaufträgen ist so lang wie Abrahams Bart. Tja, Staubsauger- wir sehen uns wohl länger nicht *harhar* Ich hab wichtigeres zu tun.

2 Gedanken zu „Ein Rentierrudel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.