Da sind sie:

Die ersten Hausaufgaben!! *kreisch*

Nach dem dritten Tag Schule war es bereits nötig, eine Vermißtenliste anzulegen.
Erstes Opfer: die Sporthose. Ein sofortiger Anruf in der Schule bleibt ergebnislos, weil: geht keiner ran.
Heute dann der folgende Dialog:
Kind: Mama, und heute haben wir Sachen in so ein Tagebuch geklebt *stutzt* UND (in vorwurfsvoll-empörtem Tonfall) DUU hattest mir gar keinen KLE-BE-STIFT mitgegeben, ich war der einzige mit ohne Kleber!!! (Funkelt Mutter vorwurfsvoll an)
Mama: Äh- wie? Am Mittwoch hast du doch deine Kunstsachen mit in die Schule genommen, und in dem kleinen Mäppchen waren Pinsel, Schere UND Kleber drin.
Kind (glasig guckend): Was für ein Mäppchen?
Mama (ganz langsam und semigeduldig): Schatz, am Mittwochmorgen hast du deine Sammelmappe unterm Arm mitgenommen und das Mäppchen mit den restlichen Sachen hatten wir in den Schulranzen geräumt. Beide Sachen hast du mittags nicht mehr dabeigehabt, also sind sie wohl in der Schule. Wo hast du sie denn hingelegt?
Kind (glasig guckend): Was ist eine Sammelmappe?

Mama: (wird bei dem Gedanken an vier weitere Jahre Grundschule seeeeehr müde und sucht nach der Vermißtenliste)…
Anruf in der Grundschule bleibt ergebnislos, weil: geht keiner ran.
Oh, Herr, schenk mir einen Elternabend, aber flott.

8 Gedanken zu „Da sind sie:

  1. Pingback: Eben noch schlapp vorm Laptop |

  2. *lol* Nächstes Jahr ist’s bei uns auch soweit und ich ahne schon Böses… *g* So intelligent wie mein Kind auch ist, wenn sein Kopf nicht angewachsen wäre, dann würde der jetzt schon irgendwo rumliegen, wie die vielen anderen Sachen, die irgendwo hingelegt und vergessen werden… 😉

    LG Sandra

  3. Hachmach, da kommen Erinnerungen auf…

    Und entgegen allen meinen Vorrednerinnen: Es wird besser – so in etwa mit der 8./9. Klasse *schnellinDeckunggeh*
    Liebe Grüße
    Zwilli

  4. Werte Frau Hörnchen,
    den glasig-dösigen Blick dazu hat man förmlich vor Augen. Wunderschön. Und es wird nicht besser, das kann ich nun, kurz vor Beginn des vierten Schuljahres, schon einmal tröstend anmerken.
    Was für ein herzerfrischender Beitrag.
    Beste Grüße von Nina

  5. Hihi, was ist eine Sammelmappe?
    Und also ehrlich, warum hast du nicht den Ersatzkleber eingepackt. Mama! Na, ich bin gespannt, was du nach dem Elternabend sagst…
    Weiterhin gute Nerven – und es wird besser!
    LG
    Julia

  6. Aus eigener (leidvoller) Erfahrung kann ich berichten: es wird besser. Nicht alles, wohlgemerkt. Ich habe mir angewöhnt, den Großen zur Schule zurück zu schicken- 20 Minuten Fußweg- , um vergessene Hausaufgabenblätter, Ordner, Bücher usw. zu holen. Nach dem dritten Mal besserte sich das Merkvermögen deutlich. 😉
    Ich wünsch dir Nerven,
    liebe Grüße,
    Bine

  7. Hihi – was für ein Stress! Den will ich nicht und er kommt doch … warum können sie nicht ewig in die Kita gehen? 😉
    Und aha, du möchtest Strampelhose sein 😀 Es bedarf nun einiger Anstrengung, sich DAS bildlich vorzusellen *gg*
    Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.