Im Prinzip ja.

Im Prinzip sollte das doch funktionieren.
Familie, Haushalt, Arbeit, lecker Essen kochen, Schultüte nähen, Geburtstag vorbereiten, nebenbei noch ein paar Shirts nähen, Anhänger für die Schulkinder sticken, und dann noch bloggen, nech. Klappt bei anderen ja auch. Gell, Sabine, Muddi, Scharly usw, tbc???? (Und die Damen habe auch noch drei- bis sechsmal soviele Kinder wie ich. So ungefähr. *schäm*)
Bei wem zum Teufel habt ihr die zusätzlichen fünf Stunden pro Tag abonniert???? Ich will auch!!!
Aber von vorne.
Erstmal HAAALLOOO!!! Ich bin auch noch da, echt wahr! Nix geschrieben schon lange, kaum kommentiert, aber weisse wat? Scheissegal, ich binnochdaichhabnurkeinezeit!
Die letzten Jahre Monate Wochen habe ich mit Schultütengrübeln verbracht. Glücklicherweise tickt immer irgendjemand wie ich, in diesem Fall ist es Cherry Picking *laooooola!!!* Ihr „Mister Fuchs wird Erstklässler“, liebevoll digitalisiert von Bianca Farbenfroh ist so *kreisch* klasse! So richtig was für Jungs und unverlillifeete Mädchen. Und da am 20. August schon die Einschulung ist, wird es ja jetzt langsam ein bißchen eng mit den Vorbereitungen, vor allem, da der Herr ja auch noch ein paar Tage vorher Geburtstag hat (Unterwassertiergeburtstag. Is recht.).
Geheime Geheimnisse kann ich ja hier immer nur nähen/sticken/basteln wenn Junior im Kindergarten oder im Bett ist oder sonstwie aushäusig. In meinen ohnehin schon straffen Sticknähbastelzeitplan hat mir da natürlich die Woche Scharlach ein Riesenloch reingerissen.
„Maamaa, fütter mich, spiel mit mir, kuschel mich, lies mir vohoor!“ *ächz*. Ein Riesentamagotchi sozusagen.
Und am 12. Juli ist schon der letzte Kindergartentag, bis dahin muss ALLES FERTIG SEIN, aaaahhhhh!!!!! Oooooooooommmmmmmmm………….alles wird gut………
Die Schultüte ist schon fast fertig, fehlen nur noch die Wendebaumelbänder, dann kann sie zusammengenäht werden.
Für das Geburtstagsshirt habe ich die „7“ (nach einem tollen Freebie vom Aprilkind) wenigstens schon mal ausgedruckt.
Für sein erster-Schultag-Shirt habe ich zwei Dateien auf Jersey gestickt für vorne und hintendrauf.
Die Shirts muss ich noch kaufen, die näh ich nich selber. Ich kenne meine Grenzen. Doch!
Für alle 8 Schulkinder der Kindergartengruppe, (die wunderbarerweise zusammen eingeschult werden *freu*) habe ich als Geschenk Anhänger aus der Stickdatei gemacht mit „1. Klasse“ drauf.
Wär ein schönes Bild, wenn ichs denn schon geknipst hätte.
Für mich hab ich ein Basic-Tank-Top nach dem Ebook von Frau Liebstes genäht. Nun ja. Wirklich schickes Oberteil und bei den drei Sommertagen die wir dieses Jahr hatten, wäre es von Vorteil gewesen, wenn ich es denn da schon gehabt hätte. Jetzt ist das Shirt da und der Sommer ist weg. Hm. Was will uns der Meister damit sagen? Wenn ihr allerdings den Stoff seht, den ich genommen habe, liefert ihr mich ein. Echt jetzt. Ich sag nur erwürgte Giraffen. *Könk*. Aber menno! Wenn doch kein anderer Stoff mehr da war. *grummel*.
Wär was für Rums, wenn ichs denn schon geknipst hätte.
Aus alten Shirts des Vaters meines Sohnes habe ich ebendiesem (dem Sohn nämlich) zwei ärmellose Shirts genäht. Jooooo… Für zum Spielen geht das. Im Sommer. Siehe oben.
Wär was für Made for Boys- wenn ichs denn schon geknipst hätte.
Und zwei Schmusetücher habe ich genäht als Begrüßung für Knirps und Knirpsin.
Und davon hab ich doch tatsächlich Bilder gemacht, hahaa!

Jut. Mein Zeitmanagement ist noch ausbaufähig, vermute ich mal. Weitere Bilder folgen. Vielleicht.
Und nun die neuesten Nachrichten:
Das verrückte Wetter hat sogar den Weihnachtsmann geweckt, der seinerseits wiederum seine Helfer geweckt hat, auf dass sie ihm helfen mögen, die Tonnen an Geschenken zu den spielzeugbedürftigen Kindern zu bringen:

(Wäre doch was für den Upcycling-Tuesday? Motto: wie ich einmal ein Weihnachtsmannhelferlein samt Weihnachtsmannhelferleinflugobjekt bastelte aus einem Lupenglasdeckel, der Spitze eines Eierkartons, einem winzigen Schneemann ohne Nase und einem auf der Straße gefundenen Eisschirmchen. Und Unmengen Tesa. Klar. )
Ich meine- bei dem Wetter. Kann man ja mal verwechseln.

12 Gedanken zu „Im Prinzip ja.

  1. Liebe Doro,
    alles klar… *grins*… herzlichen Dank fürs Kompliment… soll doch eines sein???!!! *grübel*… Jetzt fehlte nur noch der Hinweis auf dein hohes Alter… hähääää… haste bei Paulas Antwort gebracht (DARAUF hatte ich gewartet, lauernd, hoffend)… und lass dir gesagt sein, du Küken (!!!!), DAS ist NICHT DER GRUND!!!!!! Und das sagt dir hier die altersmäßige Mutti des Bloggerländles… ;-))
    Herzlichen Dank für deinen wunderschönen, wie immer zum Schmunzeln bringenden Post… ich freu mich auf ein Foto des Tops aus Würgegiraffen (prust, brüll, lach)…
    GGGLG,
    Sabine

  2. *wegschmeiss* Na vielen Dank Doro, nun hab ich Kartoffel mit Butter am Bildschirm. Verspätetes Nebenbei-Mittagessen. ;o)))

    Zeitmanagement? Was ist das? Ausreichend Schlaf wird vollkommen überbewertet, mehr kann ich Dir dazu auch nicht sagen. ;o)

    Und wenn ich beim RUMS am Donnerstag keine erwürgte Giraffe finde, haben wir Streit junge Dame!!!!

    Ganz liebe Grüße
    Sarah

    • Der Oberstoff ist Jersey (manchmal nehm ich auch Baumwolle) und der Unterstoff ist aus kuschelweichem Fleece. Nicht gefüttert, ist aber so auch weich und schmusig genug. 🙂
      Liebe Grüße!

  3. Habe herzlich gelacht – und von Deinem Zeitmanagement hätte ich dann auch gerne ein Stück ab.
    Viel zu viele Pläne im Kopf und nur die halbe Zeit zur Verfügung – es ist ein Graus 😉
    LG Bärbel

  4. Du Liebe, dein Schreibstil ist mal wieder wunderbar! Schön, dass du wenigstens Zeit für den tollen Text hattest!
    Ich bin schon gespannt auf die Fotos von den fertigen Werken… irgendwann… lass dich nicht hetzen! Die Tücher sind auf jeden Fall prima!
    Ich drücke dir feste die Daumen, dass alles klappt und würde dir nur zu gerne ein Stückchen Zeit im Glitzerkarton mit Schleife rüberschubsen… aber hier ist die zur Zeit leider ausverkauft!

    Herzliche Grüße
    Martina

  5. ohmmm – Du schaffst das!
    Schön, dass Du heute trotzdem nochmal hallo sagst 🙂
    Die Aufregung des ersten Schultages ist bei meinen beiden ja schon ein bisschen her, da wünsch ich Euch alles Gute!
    und liebe Grüße, Petra

  6. Doro, du bist die weltgrößte Superzeitmissmanagementbloggerin, die ich kenne. Und ich LIEBE deine Posts, sie sprechen mir immer so sehr aus der Seele. Danke, du hast meinen Tag gerettet, ich hatte heute noch nicht gelacht. Ich möchte BITTE dein Basic-Top am Donnerstag bei RUMS sehen (he, morgen ist erst Dienstag, das mit dem Fotto schaffste locker), erwürgte Giraffen klingen gut. 12.07. ist hier auch letzter KiGa-Tag vor dem Wechsel, und am 13. hat das größere Mädchen Geburtstag. Ich fühle mit dir, ich hab auch noch 100 Dinge auf der „mußichnochmachen“-Liste. Der Sommer, der kommt noch wieder. Versprochen. Verrätst du mir bitte, was man bei „Unterwassertiergeburtstag“ so macht? Hier sind Piraten gewünscht. Oder Prinzessin *umkipp*, so sicher ist sich die Dame noch nicht.

    Allerliebste Grüße aus Balin
    die mit dem Medizinball ;o)

    • Oh Gott, und das alles mit Medizinballbauch und ZWEI Kindern???
      Ich bin echt sowas von einem weicheirigen Loser, ich. *schäm* Meine einzige Ausrede ist mein hohes Alter, da ist man nciht mehr so belastbar *hust*
      Öh, Unterwassergeburtstag… ich hatte einen schönen Linke gefunden, Moment *such*: http://missgolosinas.blogspot.de/search/label/Unter-Wasser-Party
      Da werde ich mich mal durchwühlen, ich fand die Spiele toll und die Fischtorte. Aber der Burner sind die Krabbencakepops. Ich würde meinen kleinen Zeh hergeben wenn ich so was könnte, echt. (Der ist eh häßlich, psst.)
      Liebe Grüße nach Bärlin (da würde ich auch mal gerne wieder hin, aber Männe wird den geplanten Berlin-Marathon nicht packen, dh, er schon, aber seine Achillesehnen nicht, hmpf. Mist)

    • Solltest du JEMALS wieder nach Bäählin kommen, sag mir BITTEBITTEBITTE Bescheid, dann gehn wir Stöffchen shoppen oder so, ja?
      Danke für den Link. Auf meinen kleinen Zeh könnt ich auch verzichten, der ist ebenfalls unansehnlich. Und wer von uns beiden die Methusalemse ist, bleibt abzuwarten ;o)

      Denkst du heute an die erwürgten Giraffen, bitte?
      Allerbeste Grüße!

  7. Unmengen Tesa… das kenn ich auch. Und mein Zeitmanagement ist absolut ausbaufähig! Solltest Du eine Lösung finden, lass es mich wissen!!! 😉
    Liebe Grüße, Anke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.