Jippiee!!

Endlich mal wieder was gemacht für die Jungs!!
Nachdem mein entzückendes Patenkind vor einigen Wochen meinte, wenn ich ihm Bettvorhänge nähen würde, dann würde er ja vielleicht wieder in seinem Bett schlafen können (was er schon seit einigen Wochen nicht mehr machte- mit neun Jahren verkrümelte er sich fast jede Nacht zu seinem kleinen Bruder ins Zimmer und schlief unter dessen Hochbett. Ich meine, ich kanns ja verstehen- ICH würde auch nicht alleine auf einer Etage schlafen wollen und der Rest der Familie schläft einen Stock höher, brrrr. Da könnte ja das Zehenwegfressmonster kommen oder sämtliche Genossen aus den Stephen-King-Romanen, die ich früher verschlungen habe. Ich Idiot!)
Also habe ich ihm Vorhänge für seinen Aussichtsturm genäht:

Und aus den Resten noch eine Wimpelkette dazu.
Der Stoff ist vom Möbelschweden und richtig schön fest. Muss nicht gefüttert werden.
Natürlich mussten die Streifen ROT sein, da der junge Mann ja Eintracht-Fan ist. *augenverdreh*
Viiieeel besser hat mir der Stoff mit den blauen Streifen gefallen, da musste auch noch ein Meterchen mit nach Hause und letzte Woche hatte ich endlich mal Zeit, für meinen kleinen Nachwuchsschwimmer die gewünschte Schwimmtasche zu nähen!

Ich finde ja, dass sie nur so richtig gut aussieht wenn sie ein bißchen praller gefüllt ist, aber das ist wohl Geschmackssache.
Der Anker und der Kompass darauf sind aus den „Nautical Buttons“ von Ginihouse, die Sterne aus der Staars Stickserie von Kunterbuntdesign.  Leider hatte ich erst gedacht, ich könnte eine „Alles Dabei“ nähen, und habe auf die Taschenteile die Stickis draufgemacht. Blöderweise sah sie kurz vor der Fertigstellung dann doch zu sehr nach Damenhandtasche aus und auf keinen Fall nach Jungs-Schwimmtasche, so dass ich sie … ähh… zerrupft habe.
Nur die Stickis habe ich gerettet und sozusagen umgelabelt. Allerdings habe ich mir einen Wolf gesucht nach einer Anleitung für eine Tasche mit runden Seitenteilen, menno. Im Prinzip sollte es eine El Porto sein- nur halt einfach und nicht so kompliziert wie die echte El Porto. Schliesslich kann ich keine El Porto, und nachdem ich diese sensationelle Anleitung von der „Klasse Kleckse“nden Uschi dafür gelesen habe, weiß ich dass es eine gute Entscheidung war, das Ebook nicht zu kaufen. Uff. Viel zu schwer für mich Huddeltante.
Letzten Endes habe ich über Da Wanda eine Anleitung erstanden, die ich aber nicht wirklich empfehlen kann. Sie war,… nun ja, sagen wir es diplomatisch: nicht sehr gelungen. Ich bin überhaupt nicht damit klargekommen, sie war mir an den entscheidenden Stellen viel zu ungenau und das Reißverschlußende mit Stoffkleber zu sichern statt einer Anleitung wie er einzunähen ist,… naja.
Ich besitze ausserdem überhaupt keinen Stoffkleber.
Die Tasche habe ich mir dann pi mal Daumen zurechtgefrickelt. Ich bin NATÜRLICH überhaupt nicht zufrieden damit, besonders nicht mit dem Reißverschluss, aber der Kronprinz war begeistert von seiner eigenen! Schwimmtasche für den Schwimmkurs, dass ich es nun auch dabei belasse. 
Ich zeige eh nur Bilder von der Schokoseite und den RV zeig ich nicht, ätsch.
Und jetzt ab damit zu Made 4 Boys, ich freu mich richtig, dass ich da mal wieder dabei bin! Und WOW! Sabine hat mal wieder einen neuen Header gemacht, Donnerschlag, der ist klasse!!!

4 Gedanken zu „Jippiee!!

  1. Ich finde sowohl die Vorhänge als auch die Tasche gelungen- aber ich kenne das, man selber ist oft unzufrieden mit etwas, das die anderen viel neutraler sehen:-)
    LG Viola

  2. Superschön sind sie geworden deine Vorhänge. Mich erinnern sie ja an Wikingerschiffe – also an die Segel und da kann man doch auch toll schlafen, oder? 🙂
    GLG Anna

  3. Danke für die Blumen, liebe Doro… kann ich postwendend zurückreichen!!! Du hast sowieso den weltschönsten Blogheader!!!
    Die Schwimmtasche wird geliebt, sieht auf den Bildern sehr gut aus – was willst du mehr??? Und wenn du keine ElPorto hinbekommst, dann weiß ich es auch nicht… na?? Mal wieder Lust auf eine kleine bloginterne Challenge??!! – Hilfe, nein, nicht jetzt, nicht die nächsten Wochen, Ferien.. auch nicht… äh Herbst vielleicht… zu nah an Weihnachten! Ach Menno, ich habe leider gar keine Zeit mehr in diesem Jahr *lach, prust*!!! (Doch, ja, es gibt Nähprojekte, vor denen schrecke selbst ich seit Monaten zurück!!!)
    Und weißt du was, das Nähen von Bettvorhängen finde ich bemerkenswert – DAS wäre etwas, was mir nun so überhaupt gar keinen Spaß machen würde und von daher würden sie auch nicht so schön wie deine!!
    GGLG, genug der Komplimente, wir brauchen unseren Schönheitsschlaf, gell??!!

  4. Liebe Doro,
    da hast du ja tolle Sachen gemacht! Hoffentlich kann dein Patenkind nun gut schlafen, die Vorhänge sehen jedenfalls super aus! und die Tasche ist klasse! Perfekt für das Schwimmtraining, richtig schön!

    Herzliche Grüße
    Martina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.