Ich kann Fasching nicht leiden.

Fasching kommt (genau wie Weihnachten) immer so plötzlich. Und dann muss man auf Knopfdruck total lustig sein UND noch ein supertolles Kostüm anhaben, dass man dann genau EINMAL braucht.
Also ich persönlich kann inzwischen ganz gut ohne Fasching leben. Um nicht zu sagen: Die Zeiten sind vorbei. (Das impliziert natürlich völlig zu Recht: Das war auch schon mal anders *kicher*)
Gut, aber das Kind sieht das (inzwischen. Auch das war mal völlig anders!) glücklicherweise nicht so wie die faschingsmuffeligen Eltern, also braucht es ein Kostüm.
Da in diesem Jahr die Kindergruppe als Zirkus auftritt und mein Sohn den Schlangenbeschwörer gibt, lag die Idee nahe, ihn auch so anzuziehen. (Kalauer. Ich weiß, aber mir fällt kein besserer ein.)
Nun bin ich ja gerne bereit, für viel getragene Outfits auch mal stoffmäßig Geld auszugeben (die Jungsshirts und Schals aus Cool Stuff werden übrigens von allen dreien sehr oft getragen *freu*), aber wenn es um ein Faschingskostüm geht, das einmal, mit etwas Glück zwei oder dreimal für ein paar Stündchen getragen wird, dann nee, dann werd ich zickig und mach zu. Den Geldbeutel.
Ich hätte ja ZU gerne eine Pluderhose aus schönem Stoff mit dazu passendem Oberteil und Turban genäht, aber unsere Autowerkstatt führt keine Stoffe. Nur Abgasrückführungsventile und son Krempel (by the way: sind wir nicht Glückspilze? Nur 678,- Reparatur plus 221,- Abschleppkosten. Hätte schlimmer kommen können. Für Neuleser: Die Autos sind mein persönlicher Running Gag. In dem Fall leider meistens Nicht-Running *muhahaha*)
Wo war ich? Ach ja: Also Kostüm der Marke: Kostanixa.
Altes Bettlaken und einzwei Meterchen Stoff vom Möbelschweden waren noch da und für den Anhänger musste meine Mutter eine Plastikkette opfern (Leider weiss ich jetzt nicht mehr, wie das ganze Ketten- und Plastikgebämsel das ich auseinandergenommen habe, wieder zusammengehört *ähem*. Ich gebs ihr im Tütchen zum Puzzeln…) 
Voilá:

Jajaja- ich hör schon den Aufschrei „kann sie nicht den Anhänger festnähen, MUSS das so eine häßliche Sicherheitsnadel sein?“ Falls schon jemand mal versucht hat, einer „Dutt voll Micke“ (anderswo auch „Sack Flöhe“ genannt) was aufn Kopp zu nähen OHNE zu stechen, dann immer her mit Tips. Bis dahin reicht die Sicherheitsnadel. War schon schwer genug.
Der Auftritt (des ganzen Zirkus) war natürlich ein Knaller. Ich könnte mich hier jetzt ellenlang auslassen darüber, wie cool mein Sohn als erster (!) völlig alleine (!!) durch ein vollgestopftes Sportheim mit 180 wild klatschenden Menschen auf die Bühne kletterte, wie schön er seine Schlange (seinen besten Kumpel mitsamt einer Ikea-Kuschel-Schlange) aus dem Wäsche Schlangenkorb flötete und wie stolz er hinterher war, aber ich lasse es. Ich an seiner Stelle wäre ge!stor!ben! Das hat er nicht von mir (und von seinem Vater auch nicht). Die Rampensau-Gene sind direkt von seiner Omma auf ihn übergesprungen, ohne Umweg über mich. Schade.
Deshalb mag ich Fasching auch nicht so gerne.
Das Kostüm kommt dann aber mal zu „Made For Boys„(Falls sich jetzt jemand fragt ob ich unter geistiger Umnachtung leide: Tue ich. Ganz offensichtlich. Nein, ich bin NICHT der Meinung dass das Kostüm so toll ist, das es unbedingt in zwei Monaten erwähnt werden muss (obwohl…), ich bin ganz einfach nur dämlich. Tja, das ist die harte Wahrheit. Ich warte jetzt also, bis die Chefin herself einen von beiden Einträgen wieder entfernt und gelobe Besserung, vulgo: Erst denken, dann handeln. (Na, wenn sie sich da nicht wiedern bißchen viel vorgenommen hat…) *Könk*

Ein Gedanke zu „Ich kann Fasching nicht leiden.

  1. Yeah. Bei uns heißt Fasching ja noch Karnelval, im Prinzip aber das gleiche. Träräää, wolle mer ne reinlasse? Ich find es immer noch super und gebe jedes Jahr eine kleine Unsumme aus, um mich und meine Lieben auch Sessionsmäßig zu verpacken.*hüst* . Ich gehe in diesem Jahr als Mami, das mürrische Mammut. Die Kinder haben’s mir mal leicht gemacht und wollen als Mario und Luigi aus dem Nintendospiel gehen, was sie (lieber öfter) spielen dürfen. Das kann man kaufen. Dazu rasen sie dann auf ihren Bobbycars durch die Halle, das wird sicher witzig( für die anderen Leute eher nicht).
    Dein Kostüm für den Lütten finde ich aber sehr schön, trotz Sicherheitsnadel. In diesem Sinne: Alaaf und Helau!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.