Und alle so: TOOOOOLL

Leider konnte ich die Welt nicht früher davon in Kenntnis setzen, ich war ja derart mit aufplustern und rumstolzieren und angeben beschäftigt- sehr anstrengend.
Öhm, nunja, ich habs sozusagen geschafft und mein erstes, als solches auch erkennbares, TShirt genäht.
Hipp!   Hipp!   Hurra!
Also, ich sags mal so: Das war ambitioniert und wirklich nicht einfach. Aber Dank der WIRKLICH guten Tipps (auf den Boden wirft es sich und verneigt sich vor allen Kommentatoren! Nochmals Dank!) habe ich es geschafft (und NUR dank der Tipps, sonst wäre ich schmählich steckengeblieben und die Jerseys würden jetzt auf dem Made4boys-Tauschblog angeboten, angedroht habe ich es ihnen zwischenzeitlich mehrmals!). Ich habe gewissenhaft (Kalauer!) alles ausprobiert (und die Probestücke anschliessend TIEF im Müll versenkt *schüttel*) und schlussendlich festgestellt dass meine Maschine und ich Jersey gerne mit dem Zickzackstich (schmale Breite und normale Größe) zusammennähen und die Abnäher mit dem dreigeteilten Zickzackstich übernähen wollen. Der dreigeteilte Zickzack hat allerdings den Nachteil dass man ihn nicht, unter GAR keinen Umständen wieder auftrennen kann.
Nun gut, muss Sohnemann bei seinem Fanöshirt (Quatsch: FÖHR, Klein FÖHR!) in 122/128 eben mit einem Halsausschnitt in 146 leben. Stört ihn auch nicht weiter.

Allerdings bin ich mit dem Innenleben nicht zufrieden. Das Versäubern klappt garnicht, weil die Maschine natürlich nicht am Rand lang näht, sondern schön schmatzend ständig den Jersey fressen will und das sieht natürlich nicht so schön aus. Overlock ist halt doch was anderes, da das aber für mich vor der Rente (22 more Years!!) nicht in die Tüte kommt, muss ich mir was anderes überlegen. Aber wie praktisch: das Innenleben sieht man nicht *hähä*
Klein Fanö (oh, Mann: Klein FÖHR heisst das!) wurde auch schon in die Disse ausgeführt und übersteht offensichtlich wilde Tanzstile:

 (Ich WILL den blauen Hut haben, der war leider nur geliehen)

Am Halsausschnitt muss ich definitv noch üben, aber ich finde, fürs erste Shört ist das schon ganz gut geworden. (Womit wir wieder beim Aufplustern wären…)
Aber: „Hauptsache es hält, alles andere ist Design“. (Geklaut von Farbenmix)

11 Gedanken zu „Und alle so: TOOOOOLL

  1. Oh, jetzt hatte ich erst die Zeit, mal kurz zu stöbern und sehe es hat geklappt! 🙂
    Ein wunderschönes Shirtchen ist es geworden. Und dass mit dem Halsausschnitt wird auch noch 🙂

    Ganz liebe Grüße

  2. ganz viele glückwünsche auch von mir!
    *respekt*
    ich hab fürs nähen 2 linke hände… daher schau ich jetzt mit großen augen und bewunderndem blick zu dir auf!
    hast du wirklich sehr gut gemach!
    lg
    dine

  3. Oh Glückwunsch. das ist doch super geworden fürs erste Shirt. Du könntest noch ein hellgrünes oder hellblaues Bündchen am Hals unternähen, Quasi als Doppelbündchen, hab ich auch schon mal gemacht und dann war´s richtig gutti. Ansonsten würd ich auch sagen, teste mal ne Ovi, (gern auch meine) Du kaufst dann bestimmt schnell eine ( oder der Weihnachtsmann bringt sie – die Zeit ist grad günstig). Vor allem wenn Du siehst wie schnell Shirt´s dann genäht sind….
    LG Silvi

  4. Respekt…sowas von cool…da darfst du dich mit Recht ein wenig aufplustern !!! ;o)))

    Wenn du die Möglichkeit hast, dann teste doch mal irgendwo eine Ovi…ich schwöre dir…dann dauert es keine 22 Tage mehr bis du eine hast *hihi*!

    Ganz liebe Grüße,Doris!

  5. Ich finde, es sieht stark aus. Klar geht Jersey mit einer Ovi am Besten, aber du siehst, es geht auch so. Man nehme, was man hat. Du wirst sehen, das nächste wird noch besser. Sei lieb gegrüßt von Bine

  6. Hipp, hipp, hurraaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa!!! Ich gratuliere ganz herzlich!!! Sieht toll aus!!!
    Und schnell bei M4B verlinken… das erste Shirt ist doch definitiv ein Los wert, nicht wahr??!!
    Ganz liebe Grüße,
    Sabine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.