Nachts,

im Mondschein,
lag auf einem Blatt ein kleines Ei.

Und als an einem schönen Sonntagmorgen
die Sonne aufging, hell und warm,
da schlüpfte aus dem Ei -knack-
eine kleine hungrige Raupe.

(Eric Carle, Die kleine Raupe Nimmersatt)

Ehrlich, wenn ich die ersten Zeilen lese, krieg ich SOFORT einen Kloß im Hals und Pipi inne Augen.
Keine Ahnung warum, aber wahrscheinlich haben sich die Hormone nach der Schwangerschaft noch nicht wieder neu sortiert (und haben es wohl auch nicht mehr vor), jedenfalls muß ich seitdem sowieso bei jedem Mist gleich losheulen und „damals“ meinem winzigkleinen Babysohn (der heute endlich Radfahren auf dem größeren Fahrrad gelernt hat *auchheul*) „Die kleine Raupe Nimmersatt“ vorzulesen gehörte eindeutig unter die Top Ten der Heulgaranten. *schluchz*
Hach, war das schön, mit ihm immer wieder die Raupe auf Fresstour zu begleiten bis:

Sie war nicht mehr hungrig, sie war richtig satt.
Und sie war auch nicht mehr klein,
sie war groß und dick geworden.

Sie baute sich ein enges Haus, das man Kokon nennt, und blieb darin mehr als zwei
Wochen lang. Dann knabberte sie sich ein Loch in den Kokon, zwängte sich nach
draußen und…

war ein wunderschöner Schmetterling!

(dito)

Buuhuuuhuuuuschluchz!
Ihr heult jetzt auch grad alle, oder? Oder??

Na, egal. Jedenfalls ist doch klar, was ich machen musste, als ich diese schöne Aktion vom Perlenhuhn Steffi „Tausche Raupen gegen Pferd“ gesehen habe.
Und heute sind sie angekommen, schöner, als ich dachte, und haben sogar noch zusätzliche Perlen mitgebracht:

Ich hatte ein bißchen Sorge um meinen Schlepptop, weil die beiden doch arg hungrig gucken, aber vorerst begnügen sie sich wohl mit dem Band auf dem sie herumnagen…
Eine Raupe wird sicher ein Taschenbaumler werden, die andere vielleicht an meinen Schuh Platz finden, mal sehen. Erstmal bestaune ich sie aber noch ein paar Tage, sie sind wirklich so liebevoll gestaltet.
Sollte also irgendjemand ein klitzekleines Plätzchen zu Hause, an seinem Schuh oder am Schlüsselanhänger für solche schönen Raupen haben, zögert nicht, bestellt euch eine oder zwei. Umso schneller kommt Paulina zu ihrem Holzpferd und ihre Mama Steffi ist ein sehr netter (und blitzfixer!) Kontakt.
Das Allerbeste an der Sache ist allerdings, dass ich auch noch eine total seltene, von Paulina persönlich gestaltete Autogrammkarte von ihr gekriegt habe! *juhuu!!*
Vielen Dank, ihr Lieben!!

Wer war das noch gleich, der behauptet hat, alles ist für irgendwas gut? Die Buddhisten? Die Hindus?
Ach, nee, meine Oma wars, die Schlaue.
Also, nu hatte ich gestern meiner persönlichen Ex-Plotterzeugslieferantin eine nicht mehr so nette Mail geschrieben des Inhalts, ich fände es schade (ich glaube, es kam „enttäuscht“ und „unprofessionell“ darin vor *hust*), das sie meine Mail nicht beantwortet und ich keine Infos kriege und um das zu beenden, würde ich vorschlagen dass sie mir meine 39,50 auf mein PayPalKonto zurücküberweist und wir vergessen den Rest (und uns gegenseitig, NEIN, das hab ich nicht geschrieben, ich war sachlich!)).
Siehe da, nach drei Minuten hatte ich mein Geld wieder. Fein. Ok, ich bin nicht ihrer Meinung dass „das wegen EINER untergegangenen Mail so aus dem Ruder läuft“, aber egal, ich nix streiten, ich gute Laune! Nur keine Plotterfolie, hmpf. Wo krieg ich die jetzt also her?
Tja, man braucht eine Firma für Digitaldruck, Stickereien und FLOCKDRUCK vor Ort. *umfall*
Für einen kleinen Beitrag für die Kaffeekasse durfte ich die Restekiste durchwühlen und diesen unglaublichen Stapel an Flex- und Flockfolie mit heimnehmen *kreisch*:

RESTE! Das schmeissen die sonst weg! Sogar neongrün und neonpink!!
Das werden viele kleine Monsterchen, Aliens und Raumschiffe für den Weltraumgeburtstag *freu*.

Jetzt muß ich nur noch rausfinden, wie ich dieses putzige Tierchen (mein Arbeitslogo) als Plotterdatei hinkriege:

Bis jetzt klappt das nämlich garnicht. Der Schnabel wird mit ausgeschnitten und das ist doof, der soll doch dranbleiben. Das Motto „Learning by doing“ versagt bei mir völlig, weil ich mir immer nicht merken kann, was ich schon ausprobiert habe. Oh Herr, wirf Hirn vom Himmel…

10 Gedanken zu „Nachts,

  1. Pingback: Beppos Frühlingstasche |

  2. Hachja. Die nimmersatte Raupe. Wird hier auch heiß geliebt. Die große Liese „liest“ sie inzwischen auswendig der kleinen vor.
    Das mit den Folienresten ist TOLL, ehrlich. So einen Laden such ich mir jetzt auch, ich hab schon eine Idee, wo hier in der Nähe einer ist. Problem: hier sind die Leute oft so unfreundlich…

    Und die Schnürsenkelraupen sind toll.

    Sei lieb gegrüßt
    Paula

  3. Na bitte, jetzt weißt du, warum das andere nicht geklappt hat – Schicksal!!!! Freut mich für dich!!!
    Deine Raupen sind totaaaal süß… immer schön drauf aufpassen, gelle??!!
    GLG,
    Sabine

  4. Oh, hallo, ich auch nö-reply-Blogger, oder?! Da fühl ich mich doch gleich angesprochen ;-)) Ich hätte ja so gerne deinen klimpernden Wimpernaufschlag gesehen! Die Benchmark desselben hab ich hier zu Hause: unser Jüngster. „BesteMamaDubistichdarfFernsehen?!“ Aber mit deinem Berg an Plotterfolien bist du wohl harte Konkurrenz :-))
    Schlaf schön, Hörnchen und träum von deinem plotterDingens,
    Kathrin

  5. Wo ist denn dieser grandiose Laden? Weil, wenn es nicht nicht täuscht, ist der irgendwo in Mittelhessen? Bei mir umme Ecke sozusagen? Das muss ich dann wissen! 🙂

    • Dazu müsst ich wissen, wo deine Ecke ist…:-))
      Der Laden ist in Usingen. Aber eigentlich könnte man in jedem Laden, der TShirts bestickt, beflockt undsoweiter an solche Reste kommen, vermute ich mal. Mit ensprechendem Augenaufschlag..:-))
      Aber vermutlich siehst du meine Antwort nicht? Du bist auch ein No-Reply- Blogger. 🙁

    • Danke, Doro. Meine Ecke ist ganz in der Mitte. So zwischen Frankfurt und Marburg 😉 Hab aber grad auch schon mal bei so einem Laden bei usn angrufen. Danke für die Idee!

  6. Du mußt die Körperlinie aus dem Schnabel rauslöschen und dem Teil vom Schnabel, der aus dem Körper ragt eine doppelte Linie verpassen
    färb die Flächen mal ein, dann kann man es besser sehen!
    (notfalls kannst Du mir gerne den Vogel schicken und ich machs Dir fertig, dann siehst Du wie ich es machen würde 😉 )

    LG Agnes

    ach ja, die Raupe Nimmersatt steht bei mir auch immer noch hoch im Kurs
    meine Kinder haben die auch geliebt!

    • Flächen einfärben? Doppelte Linie?? Hä???
      Scusi.
      Das mit den Linien hab ich mir gedacht, aber ich finde einfach nicht die richtigen Schalter dafür. Mit den Zeichenwerkzeugen komm ich nicht klar. *doofbin*
      Ich probiere jetzt noch mal rum, wenns nicht hinhaut, schick ich dir echt ne Mail mit dem Kiwi *droh* Kleiner Finger, ganze Hand und so…
      Vielen lieben Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.