Ein kurzer Rums

also nicht im Sinne von kurz, sondern von kurz, ist ja klar, oder? Von keine Zeit habe ich nämlich grad sehr viel.

Trotzdem habe ich es geschafft, mir letzte Woche mal wieder eine Shelly zu nähen an der ich fast verzweifelt wäre, weil ich ums Verplatzen keinen passenden Bündchenstoff finden konnte. Tomätsken auf de Oogen… Da lag doch die ganze Zeit der graue Plumarest in der Kiste…
Das erste Mal übrigens einen Rollsaum genäht. Naja. Da mir die Vergleichsmöglichkeiten fehlen, haben ich ihn für in Ordnung erklärt *hust*
Nicht perfekt, aber meins, deshalb (als Nummer 361!!) ab damit zu Rums.

Heute kam das Geld für meinen versteigerten Fuchsbody an und eine halbe Stunde später wanderte mein Päckchen zur Post. Auch von hier aus noch mal vielen Dank an Sarah und viel Freude mit dem Body! Ich hoffe inständig, er gefällt (und er kommt morgen an).
Das Geld habe ich heute abend gleich weitergeleitet auf Natalies Spendenkonto.
(In der Huffington Post war gestern übrigens ein schöner Artikel über die Aktion.)

7 Gedanken zu „Ein kurzer Rums

  1. Liebe Doro,
    ein wunderschönes Teilchen, mit dem Bündchen der Hammer.

    Ich wollte derade bei der Huffington Post einen Kommentar hinterlassen, aber da geht nur FB, G+… da bin ich leider nicht.
    Liebe Grüße
    Nähoma

  2. Schickes Shirt! Besonders der Plumabündchenstreifen gefällt mir, der gibt so das gewisse Etwas!
    Shelly ist einfach dein Schnitt, die sind eine wie die andere klasse!

    Viel Spaß im Norden wünsch ich. Ich wüßte einen sehr schönen Stoffladen in HL, hast du Bedarf? ;o)
    Lieb gegrüßt von Paula
    die noch eine Woche warten muß, bis es soweit ist.

  3. Das hast du ganz feingemacht mit dem bunten Bündchen 🙂
    Ich hab mir deinen Kopf angeguckt, du bist nicht nur lustig, sondern siehst auch noch sehr sympathisch aus :-))
    So, schönen Tag noch,
    Kathrin

    • Ach, geh. Das täuscht. Da hatte ich ja auch großen Spaß an dem Tag, normalerweise guck ich immer total ernst, wie das Yogahörnchen…
      :-))

  4. Tomätsken? 😀 😀 😀 Isch genne nuor Doumadn 😀 😀 😀
    Aber schön siehts aus, dein RUMS! (Aber ich würd mir echt mal den Kopf dran wünschen! Machste nich, weiß ich, aber sachen gann moar das ja ähmol 😀 )
    Liebe Grüße
    aennie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.