Freitagsfisch

Bei uns gibts nie Fisch. Also, so gut wie nie. Ich persönlich find ja Fisch jetzt nicht so arg bäh, ich würde ja öfter mal welchen essen (so ungefähr einmal im Monat), aber meine Mitbewohner mögen keinen Fisch und wehren sich standhaft gegen eine dahingehende Modifikation des Speiseplans.
Ich hatte mal Kabeljau auf einem Wirsingbett, das war sehr schlau (und ein bißchen gemein) von mir, denn der große Mitbewohner mag weder Kabeljau noch Wirsing, aber was soll ich sagen: Anschliessend war auf dem Blech nur noch der Kabeljau über, den Wirsing drumrum hatte er weggefuttert. Hatte vermutlich großen Hunger. (Das der Fisch nicht schmeckte, lag möglicherweise auch daran, dass es ein WeightWatchers Rezept war- eins von den schlechteren*hüstel*.)
Seitdem gibt es bei uns Fisch nur noch in drei Varianten: entweder Seelachsfilet a la Bordelaise von Frosta (das ist wichtig, weil bei Frosta angeblich keine bösen Sachen drin sind, *jaja, ihr mich auch*.) oder, wenn ich das Fischauto erwische, frischen Lachs angebraten mit kleinen Töffelchen und Pilzen. Oder irgendeinem anderen Gemüse, egal. Ahh- Lachs mit Nudeln in Weißweinsauce geht auch ab und zu mal. Oder umgekehrt? Nudeln mit Lachs in Weißweinsauce?
Wie auch immer. Die Tendenz ist klar: Fisch geht hier nur im ganz ganz kleinen Rahmen. Selten. Sehr selten. Grob geschätzt vier bis sechsmal im Jahr, höchstens.
Aber. Heute gabs endlich mal wieder Fisch und sogar welchen, den alle mit „Sind die süß!!“ kommentierten.
Allerdings mit der Post und roh.
Und das kam so:
Letzten Freitag stolperte ich nämlich via Ninas Werkeltagebuch zum Freitagsrebus, und siehe da: Ich wußte auch mal was. Und das, obwohl ich bei Rebussen (Reben? Rebelanten???) immer echt sowas von vernagelt dämlich bin. Ich habs nämlich nicht so mit Nachdenken und Kombinieren. (Hatte ich erwähnt, dass ich nur auf der Dummeschul…?) Und ich finde mal ganz unverschämt: Den Preis hab ich mir grad deswegen verdient. *PatschehändchenübermdickenBauchfaltunddreckiggrins*

 

Der Junior war in diesem Falle übrigens für die Dekoration der kupfergespröözten Betonfische zuständig (um ehrlich zu sein, war dies das Ergebnis einer harten Verhandlung. Seine ursprüngliche Dekoidee hatte nämlich sehr viel mit seinem Zimmer zu tun. Ich könne mir ja MEINE Fische in SEINEM Zimmer ab und zu mal anschauen. Beim Bettenmachen oder was? Ha!!)
Wie auch immer- er fand, die Fische sollten sich in diesem Bett aus Valentinstagsübergebliebenen verwelkten Rosenblättern durchaus wohl fühlen. Hmpf. (Ich finde ja, sie müßten sich nicht so verstecken. Man sieht sie ja kaum. Vielleicht sollte ich mir doch noch die silberne Minietagere für 8,95 in unserem Geschenkelädchen gönnen. Als Aquarium für die Fischlis.)
Liebe Nina, du siehst: kaum angekommen, sind die kleinen Kerlchen schon heiß umkämpft.
(Mit den Kuhbonbons hatte ich seltsamerweise nicht solche Probleme. Die mag hier keiner ausser mir, und leider ist die Tüte auch schon halb leer *hust*)
Was wollte ich noch sagen?
Ach so. Ich spiel demnächst Lotto, wenn ich hier andauernd was gewinne. Ist doch wahr.
Nein, das wars nicht. Achso, das wars:
Liebe Nina, vielen Dank. Es ist ja sowieso schon immer schön, was zu gewinnen. Aber das schönste ist es doch, wenn es was selbergemachtes ist und dann auch noch etwas aus der „Kannichnichismirzukompliziert“-Ecke UND von jemandem, den man gerne liest und, ich gebs zu, ein bißchen beneidetwundert. Ich freu mich wirklich über die Fische und werde sie in Ehren halten, denn sie sind von Nina, der vielfach begabten Wort-und Materialwerklerin.
Danke!

4 Gedanken zu „Freitagsfisch

  1. Liebe Doro,

    treffen wir uns mal zum Fischessen? Gern in Hamburg, da gibts den lecker. Der Gatte hier HASST Fisch. Ich liebe Fisch. Dumm gelaufen!

    Deine Fische von Nina sind toll. Und ich geh jetzt grübeln, was ein Rebus eigentlich noch gleich war *Deppenhut aufsetzt*

  2. Liebe Doro,
    Dein Beitrag hat mir so eine große Freude gemacht, nicht zuletzt, weil Du Dich freust. Aber auch, weil Du so lustige und schöne Dinge schreibst. Danke Dir. Sei lieb gegrüßt von Nina

  3. Also, das nenn ich mal eine Einleitung… Obwohl ich jetzt denke, dass Weight-Watchers das eigentlich ja anscheinend sehr schlau anstellt wenns nicht schmeckt, nimmt man auch ab… außer man findet in der Post nebst entzückender Fische Kuhbonbons… 😉
    Habt ein schönes Wochenende!
    VLG
    Julia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.