Ich kann nicht mehr denken.

Geschweige denn, rechnen.
Nach zwei Tagen in einem sensationellen Schloßambiente mit Besucherzahlen, die dem Vorbereitungs-, Herstellungs-, und Deko-Aufwand diametral entgegengesetzt stehen, können die Hirnzellen vor lauter Langeweile glatt mal das Aufwachen vergessen. *gääääähn*

Kaum jemand war da, und die die da waren, wollten nix kaufen. Kein Wunder, bei dem Wetter.
Da kann man als bekennender Arithmasteniker schonmal 4 x 9 = 36 rechnen.
Aber schlimm, schlimm, wenn es dem eigens dafür angestellten Nachrechner nicht mal auffällt.
Wenn das nicht besser wird, geb ich ihn ins Heim.

6 Gedanken zu „Ich kann nicht mehr denken.

  1. Na jetzt haste mich aber auch mal eben aus dem Takt gebracht mit deinem 4×9, los, raus aus dem Bett und so weiter machen!!!

    Das mit eurer Ausstellung ist wirklich sehr sehr schade!!! 🙁 *ich wäre gekommen*

    liebste Grüße
    Caro

  2. Danke, Julia. Ich hatte nun auch schon Zweifel an meinem Hirn. Aber die hab ich zur Zeit öfter.

    Doro, wie schade. Ich hätte mir das gerne live angeguckt, es sieht so schön aus.
    Danke fürs Bilder zeigen, und mehr Erfolg beim nächsten mal.

    Lieben Gruß und eine feine Woche
    Paula

  3. Also Doro, 4 x 9 sind 36! Ehrlich, deinem Nachrechner hätte da nix auffallen können… Na, dann muss er wohl vielleicht doch noch nicht ins Heim?!
    Das sieht so schön aus, wie schade, dass es vor Ort kaum jemand gesehen hat… Und wie frustrierend für alle die, die sich so viel Mühe gegeben haben…
    Dir eine schöne Woche und
    LG
    Julia

    • Da, siehste. Ich kann nicht mehr denken, sag ich doch. Und schreiben auch nicht. Das vier da ist natürlich eine fünf.
      Ich geh wieder ins Bett.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.