Din A Five Organizer

Ich erkenne ja durchaus ehrenwerte Absichten an. Hinter der Zusendung des Ebooks für den Din A Five Organizer von Pattililly erkenne ich sogar eine PÄDAGOGISCHE Absicht.
NIE im Leben wäre ich freiwillig auf die Idee gekommen.
Zuviel Schrägband! Zu *verdammt* viele Fächer!
Aber sooo schön und soo praktisch (gleich zwei Überraschungen in einer!). Also Ärmel hochgekrempelt und ran.
Aber das Ergebnis entspricht nicht ganz den hehren Absichten des Erfinders.

Die ersten zwei Millionen Jahre an den elf Schnitteilen herumgeschnitten. (Mal zwei!). der aufmerksame Leser erinnert: OHNE Rollschneider und Schneidematte. Ratet, wieso dann GANZ schnell diese beiden hier einzogen?
Seeehr lange mit dem Reißverschluß gehadert. Einen entsprechend langen abgeschnitten, in zwei Teile geteilt. Dieses eine Teil in der Mitte gefaltet und an den beiden Enden einen Schieber eingefädelt. Versuchsweise zugezogen. Der Reißverschluß windet sich in sich selbst, als wollte er einen Hula-Hoop-Wettbewerb gewinnen. Dachte ich mirs doch. So kann ich den doch niemals für den Organizer benutzen, das sieht doch total sch… aus, wenn der solche Buckel macht. 
Wieso steht das andererseits in der Anleitung und wieso haben schon so viele Mädels so tolle Organizer geklöppelt, die nicht aussehen wie ein Buckelwal? Die scheinen das alle zu können. Alle, ausser mir, hmpf. Ach, was solls, Reißverschlüsse werden doch eh überbewertet, also:
Ab damit, zurück in die Kiste und stattdessen einen Riegel mit Kam Snaps drangetackert. Natürlich größenverstellbar für den vollen und den halbleeren Organizer. *selbstgefälliggrins* 
Den Krampf mit dem Schrägband rundherum aufgenommen! Und verloren. Was soll ich lange drumrum reden? Beim Verteilen von Geduld war ich wohl grad aufm Klo. Es geht ja gerade noch, das Schrägband auseinanderzuziehen um es um die Außenkanten zu kriegen. Aber wie, zum Teufel!, kann man Schrägband ZUSAMMENschieben, damit es sich dann bei der anderen Seite ganz schmal um die Ecke schmiegt?
Ich! Hasse!! Schrägband!!!
Aber was solls- trotzdem fertich gekriegt! Jubel! Ziemlich schräge Nähte, kein Reißverschluss, aber hey: Hauptsache, es hält, alles andere ist Design! (Wo hab ich noch gleich den Spruch her? *grübel*)
Solange gefreut, bis der Genaueste aller Haarspalter fragt, wieso die Snaps des Verschlussriegels eigentlich hinten sitzen, die gehören doch nach vorne?
Es gibt Fragen, die WILL MAN NICHT GESTELLT BEKOMMEN. *könk*
Ein großes Dankeschön an Patti für das „Probenähen“! Bei deiner nächsten Verlosung möchte ich gerne eine Übungsstunde „Schrägbandannähen“ gewinnen. Ach, was solls, ich nehm gleich ne Woche Unterricht! Obwohl der Kampf „Doro gegen Schrägband“ mal wieder 1:0 fürs Schrägband ausgegangen ist, hat es eine Menge Spaß gemacht, den Organizer zu nähen und ich werde ihn in Ehren halten. Den blauen hat mein Sohn schon erbettelt und der rote beherbergt inzwischen unsere Pässe, Impfbücher und so weiter.
Vielen Dank!

9 Gedanken zu „Din A Five Organizer

  1. Herrje,
    wie konnte mir denn dieser Post entgehen? *lach*

    Gut, wahrscheinlich, weil ich da selbst noch gar nicht gebloggt habe, du hast mir da so einiges voraus…

    Aber mal ehrlich, das Schrägband sieht doch super aus!! Und gleich an zwei Dingern!! Genialschön!
    Bei dem Ding hatte ich auch mal kurz gezuckt, aber das Schrägband hat mich extrem abgeschreckt 😉

    Ich freue mich übrigens sehr, dass du auch nach zwei Jahren immer noch so wunderbar „schräg“ drauf bist, wie Patti schreibt 🙂

    Ein ums andere Mal freue ich mich von dir zu lesen.
    Entweder isses lustig, oder du hast was zu sagen, dass ich hundertprozentig gut finde (oft natürlich auch beides zusammen – aber manchmal gibt es ja auch Dinge zu sagen, die sind nicht lustig…).

    Ich wünsche dir immer noch einen schönen Sonntag und mache mich jetzt wirklich vom Acker! *g*

    Liebste Grüße

    Sabine (die übrigens Reißverschlüsse auch gerne mal mit Zierstichen drumherum zunäht…)

  2. Pingback: Flottilotty |

  3. Ich finde Deinen Eintrag ganz wunderbar erheiternd, das macht alles wett! Du solltest ein Buch schreiben, echt! Man kann sich so schön einfühlen…Und die Organizer gefallen mir auf den Bildern auch.

    Liebe Grüße
    Lilo

  4. 😀 der Kampf mit dem Schrägband kommt mir sehr bekannt vor, ich such auch immer nach Alternativen….vergeblich…
    Aber auch wenn du den Verschluss mit Kam Snaps gemacht hast, ich finde deine Organizer sehr schön!!! Und praktisch sind sie doch so oder so!
    liebe Grüße und einen entspannten Sonntag wünsch ich dir!
    Caro

  5. Da, siehste guck. Ich hatte bei meiner ersten Griselda versehentlich den RV so einseitig angenäht und hab nachher die Tasche nicht gescheit zubekommen. Ging zwar, machte aber einen Riesenbuckel. Raustrennen war angesagt. Seitdem markier ich mir die, damit die RVs richtigrum wieder zusammenfinden. Ich sags dir: die machen auch nur bei MIR so Buckel.

  6. *rotwerd* Vielen Dank!
    Nja, ich kann dir ja mal die ungeschönten Bilder schicken…:-)
    Auf jeden Fall freu ich mich sehr auf dein nächstes Ebook- in der gewendeten Version natürlich!
    (Und wenn ich nicht so viel vorher schon jammern würde, hätte ich hinterher nicht so viel zu schreiben. *hüstel* Wär doch langweilig.)
    Einen wunderbaren Sonntag bei diesem herzerfrischenden Schneeregennieselwetter wünscht dir
    Doro

  7. achso …… ich war noch nie auf die idee gekommen vorher einen einseitigen reißverschluss zu schliessen, um dann festzustellen was der für buckelcher macht *lach*

    lg patti

  8. herzallerliebste doro,

    ich habe eben ne halbe stunde nur das bild angekuckt …… nee, ne halbe stunde alt ist dein post noch nicht. aber soll ich dir was sagen? ja, ich sag´s dir ….. die sehen beide sooooo schön aus, ich frag mich echt manchmal, was du vorher schon resignierst, bevor du etwas umgestzt hast. …eiß doch auf den rv und das der kam snap auf der rückseite sitz, egal, du hast den kampf mit dem schrägband aufgenommen …. und bist du deswegen jetzt auch schräg drauf? ja, das bist du sowieso, total schräg ☺
    ich find´s klasse ☺

    lg patti

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.