Seniorenteller

Bei der lieben Dickmadamme habe ich diese Verlosung gefunden. Wichtiger als die Verlosung aber ist die Arbeit, die sie sich gemacht hat um Bloglegasthenikern wie mir ein paar Sachen beizubringen um den Blog schöner zu machen. Wie man sehr schön an meinem Blog sieht, der noch genauso daherkommt wie vorher, hat es bei mir nicht funktioniert. 🙁
Das liegt aber nicht an der Dickmadamme Angela (die übrigens gar nicht dick ist, ich frage mich wo der Name herkommt???), sondern an mir. In der Hauptschule, der Pflegevorschule und schliesslich bei der mittleren Reife war ich immer ziemlich gut in Englisch.

(Mit den Noten hätte ich eigentlich religionsgeschichtliche Sozialbiologin in England werden sollen. Wieder eine Chance verpasst.)
Blöderweise war ich schon immer eine faule Socke die sich im Minimalprinzip bewegt hat und so habe ich mich schön auf meinen guten Noten ausgeruht und niemals wieder was für meine kleinen grauen Englisch-Zellen getan. Das rächt sich jetzt, ich kann fast nix mehr, aber leider sprechen die meisten Seiten, die sich mit dem Bearbeiten von Bildern, Bloghintergründen, Deko und so weiter beschäftigen nur ENGLISCH und sind so vollgepackt mit bunten Bildchen, Werbung etc. dass ich oft nichtmal ohne Recherche (draufklicken!) unterscheiden kann, gehört das jetzt zur Seite oder ist das wieder ein Werbelink. Und das DAUERT alles ewig. Ich fühle mich wie eine SENIORIN!!!! (Ab morgen nur noch Seniorenteller, hrrmpf)
Aaaaber heute hatte die liebe Angela einen guten Tip mit dem sogar ich was anfangen konnte, haha!
Ich finde ja diese Modellbaufotos so schön, die man aus der Werbung kennt- ich weiß jetzt auch dass diese Art Bilder „TiltShift“ heisst, und Angela hat eine Seite verlinkt, auf der man das ganz einfach nachmachen kann- Danke schön!!
Ich habs gleich mal mit einem Bild von unserer Maiwanderung versucht:

Sieht doch schon ganz gut aus? Und gestern waren wir mit Sohnemann im Freizeitpark umme Ecke und in den drei Minuten Sonnenschein des Tages ist dieses schöne Bild entstanden.

Ich finde, da kommt der Effekt ziemlich gut raus. Es ist kaum zu glauben dass das echt ist.
Es war übrigens sehr schön im Freizeitpark, aber sowas von A****KALT!!!
Wir sind extra mittwochs gegangen, da am Feier- oder Brückentag dort sicher die Hölle los ist aber das „nirgendwo-anstehen“ haben wir mit viel Bibbern bezahlt. Trotzdem hat sichs gelohnt, wir waren vier Stunden drin und Sohn war glücklich! Soo viele Spielplätze und soo viele Tiere. Söhnchen ist sogar das erstemal auf einem Pony geritten, das hat er sich sonst nie getraut!

Allerdings musste ich das Tier selber führen auf dem Rundweg und ich hatte garantiert mehr Schiß dass der Gaul seinen Freiheitsdrang entdeckt als der Kleine obendrauf hatte. Alle Tiere die ich nicht mehr selber hochheben kann, sind mir erstmal suspekt, weil: stärker als ich. Und mal im Ernst: die Betreiber haben ja ein seliges Gottvertrauen, wenn sie ihre Ponys mit jedem Hinz und Kunz loslatschen lassen. Was wenn einer mal ein Kind runterschmeisst oder einem dussligen Erwachsenen auf die Füße latscht? Die haben schon eine anständige Schuhgröße, die Hoppepferdchen, da ist so ein Menschenfuß schnell mal Matsch. Na, ist ja gutgegangen und hat Spaß gemacht.
Nachtrag: Das Rehschört hat die Wäsche übrigens gut überstanden, yep. Und aufgrund guter Tips und freundlichen Zuspruches (danke, danke, danke!!!) werde ich mich mal an den käuflichen Erwerb von abreißbarem Stickvlies machen und dann nochmal versuchen, ob ich das nicht besser hinkriege. Aber ich kenne mich: Bei mir dauern Projekte gerne auch mal ein paar Monate (siehe Taschenbaumler, grrr), daher kann das mit dem Jersey dauern. Aber wer weiß, nächstes Jahr nähe ich vielleicht ein T-Shirt 🙂

Einen schönen Feier-, Brücken-, Sams- und Sonntag wünscht
Doro
P.S.: Es hat keinen Zweck mich mit meinen Noten erpressen zu wollen. Die sind mir nämlich wurscht:-)

Ein Gedanke zu „Seniorenteller

  1. haha liebe doro, ein super post! religionsgeschichtliche englischbiologin 🙂
    und da werd ich ja ganz rot, bei soviel lob *schüchternguck*
    das foto vom tierpark finde ich besonders gut, ich finde der modellbaueffekt verstärkt sich, wenn man gaaanz leicht von schräg oben fotografiert. dann lässt sich das auge noch ein bisschen doller austricksen!
    lg angela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.