Zu früh.

Frau zu Mann, beide aufgrund des Jetlags schon lange wach, flüsternd: Ich glaub, der Kleine wird sicher auch nicht mehr sooo lange schlafen. Mit Grabesstimme kommt die Antwort aus dem Bett des Kindes: Ich BIN schon lange wach!!!
Vier Uhr morgens in Singapur (21:00 in Deutschland).
Ich finds garnicht soo warm. Irgendwas ist mit mir passiert im letzten Jahr, ich kann Hitze plötzlich wesentlich besser ab als früher, aber es muss einem ja auch mal was Gutes passieren im Alter. Nicht immer nur Falten und Demenz.
Gut, um ehrlich zu sein, sooo warm ist es auch garnicht (fange einen ungläubigen Blick vom Angetrauten ein), nur so 27 Grad, aber die Luftfeuchtigkeit ist schon sehr… hoch.

Mit diesem Blick verabschiede ich mich aus diesem Jahr und wünsche uns allen ein

saugeiles 2014 *oink*!
Ein Rauch verweht, ein Wasser verrinnt, eine Zeit vergeht, eine neue beginnt.
(Joachim Ringelnatz)

6 Gedanken zu „Zu früh.

  1. Ich freu mich so für Euch!
    Nicht, dass Ihr Jetlag habt 🙂
    aber dass Ihr d a seit! Schöner Ausblick!
    Viele Grüße aus dem Taunus – hey, mit Sonne und blauem Himmel, auch mal ein schöner Blick raus aus dem Fenster (allerdings stürz ich mich gleich in den Silvestereinkauf, uahhh). Habt eine schöne Zeit und kommt gut ins neue Jahr! Petra

  2. Das sieht traumhaft aus! Ich wünsche Euch eine wundervolle Zeit und immer wieder alles alles Liebe, Gute und Schöne für das Neue Jahr! Und immer ausreichend Schlaf ;D
    VLG
    Julia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.