Nerv des Monats März und Dankeschön

Also eigentlich nervt mich das ja schon seit Februar. Und Januar auch. Dezember!

Aber erst ein Dankeschön und ein Glückwunsch an den Herrn Kochlehrer, den ich anläßlich des 200.000sten Seitenaufrufs seines Blogs interviewen durfte *hachwarichaufgeregt*.
Gestern nun drehte sich der Zähler bei Wesfood auf die magische Zahl und das Interview nicht nur von (mit?) mir, sondern auch von (mit?) einem anonymen kochsüchtigen Ehepaar (ja schämt sich der Westerhausen denn garnicht?) UND vom (mit?) Bachelor 2017 (wußte ich noch garnicht *höhö*) vulgo: Glatzkoch ist freigeschaltet und HIER nachzulesen. Interessante Abgründe tun sich da auf (Spoilerwarnung: er kann sich nicht entscheiden, ob er Flip, der Grashüpfer, Gandalf oder ein chinesisches Küchenbeil sein möchte *gulp*) und manche Antworten musste ich nachschlagen (jambisches Pentameter? WTF? Ich war halt nur auf der D*…Darfichnichtmehrsagen*…schule, da wurde uns so ein interlektuelles Zeug nicht zugemutet. Shäiksbär kenn ich nur aus dem Kino…) Wo war ich?
Ach ja: der Herr Kochlehrer lobt mich darin über die Maßen (direkt unter meinem Blogbild, isch hab immer noch Herzkloppe, so hab isch misch gefreut!). So sind sie halt die Lehrer: fordern und fördern, motivieren und Leistung herauskitzeln, feine Sache das, vielen Dank für das Lob!
Aber ob der Erwähnung des „Nerv des Monats“ fiel mir ein: zu lange keinen mehr geschrieben, dabei hätte ich da ja noch… Also gut:

Hat irgendjemand bemerkt dass grad Wahlkrampf ist? Also gefühlt nicht „grad“, sondern seit fünf Monaten, in Wirklichkeit aber erst seit Weihnachten. Oder Fasching? Zu lange jedenfalls.
Da ich ja arbeitsmäßig durch den ganzen Kreis tingele um meine Familien heimzusuchen komme ich auch sehr intensiv in den Genuß der saisonalen Straßenverschandelung, auch bekannt als Wahlplakatierung.
Meine Fresse, da sind ein paar Knaller dabei, da kriegst du die Tür nicht zu (oder fällst vor Lachen aus dem Auto, je nachdem.) Ich meine, wer zum Teufel denkt sich diese Plakate aus??
Diese gruseligen FDP Plakate mit den Geistermenschen drauf- da kriegt man ja Alpträume!
Bei einem solchen hier dachte ich, das ist eine Werbung für eine Lesung von Richard David Precht „Wer bin ich und wenn ja, wieviele?“
WD4304x212

Überhaupt merke ich, ich werde alt. Oder die Parteien wissen nicht mehr wer sie sein wollen. FDP und SPD kann man, alleine von dem einen Blick aufs Wahlplakat im Vorbeifahren, ja schon überhaupt nicht mehr unterscheiden. Ich erhasche einen Blick aufs Plakat- das Wahrnehmen der Farben muss genügen, denn Lesen ist ja nicht möglich bei den Romanen auf dem Plakat- und schon geht das Grübeln los… wer war denn das jetzt wieder mit dem pinklilagelbroten Plakat?
http://assets01.hessenspd.net/docs/doc_64438_2016112155546.jpg
Aber ich grübel nicht allzulange, denn eigentlich ists mir ja wurscht. Nur mal interessehalber- wo sind die roten Wahlplakate der SPD, warum ist die CDU nicht mehr schwarz sondern orange und wieso gibts in der FDP eigentlich keine gelben Pullunder mehr? (*blärch*) Man kann den Grünen ja wirklich aus tiefstem Herzen dankbar sein, das wenigstens sie uns nicht mit neuen Farbkonzepten behelligen sondern so bleiben, wie sie schon immer sind:

Grün. Auch wenn die Sonnenblume fehlt…
Stellvertretend für die anderen Parteien mit ihrem mehrheitlich nationalistisch-populistischen Gefasel möchte ich hier nur ein besonders gelungenes Plakat erwähnen über dessen Anblick ich mich immer sehr freue, denn die Vorstellung ist doch einfach zu schön:
"Unser Volk zuerst": NPD-Plakat wird zum Lacher im Internet. Wer soll denn nun abgeschoben werden? Ein NPD-Plakat sorgt für Unklarheit. (Quelle: Facebook)
Was für eine gute Idee! In Syrien ist zum Beispiel grad viel Platz für die ganzen Hohlroller. Abenteuer inklusive.

Die einfachen blauen hier mag ich übrigens wirklich gerne. Kein pompöser Firlefanz, keine Kandidaten mit pseudo-besorgtem oder auch anbiederndem Blick und keine teuren Kampagnen. Leider nur sehr lokal begrenzt zu sehen…

FWG - Plakate 2016

Vom unglaublichsten „Dafuq?“-plakat hab ich allerdings leider kein Foto. Da muss ich von der Erinnerung zehren… Ich war so perplex, das ich kurzfristig nicht ganz auf Zack war und das Knipsen vergaß und leider ist die CDU (und fast keine andere Partei!) immer noch nicht so gut im Internet zuhause, dass man die Plakatmotive auch online nachschauen könnte.
Also: Die CDU Kronberg (by the way: Kronberg ist eines der teuersten Pflaster Hessens, wenn nicht sogar der Republik) hat eine „In guten Händen“- Kampagne entwerfen lassen, offensichtlich von jemandem, der zu Zeiten Helmut Kohls noch in die Windeln geschissen hat, denn auf einem der Plakate sieht man unter der Überschrift „Ihr Geld in guten Händen“ ein Händepaar, das mehrere (!) gerollte Geldbündel aus größeren (!) Scheinen in die Kamera hält. Wtf?
Bin ich da die einzige, die an die Parteispendenaffäre denkt? Muuuharharhar, also sowas wie Vertrauen in die Partei kommt da bei mir nicht auf- eher der Impuls, meine ganze Kohle von der Bank zu holen und unter meiner Matratze zu verscharren- zusammen mit einer Doppelläufigen, versteht sich.
(Moment mal- welche Kohle eigentlich?? Ach, Scheiße mal wieder. *puwääh*)

Zusammengefasst: Ich freue mich wirklich sehr darüber, dass morgen schon die Kommunalwahl ist und hoffentlich in den Tagen Wochen Monaten *seufz* danach dann auch wieder alle Plakate abgebaut werden und mich nicht mehr belästigen.
Vor allen Dingen, weil ich dann einen ganz besonderen Menschen nicht mehr so oft nur in der Wahlkampfbroschüre und in Sachen Wahlkampf unterwegsRolf Graefe und Peter Michel - mit Spaß dabei
sondern wieder öfter zuhause sehe. ❤️
Aber das muss halt so, wenn man nicht einfach nur daheim sitzen und rummeckern, sondern politisch auch mitgestalten und sich beteiligen möchte. Kommunalpolitik at its best.

Vor 70 Jahren war das Wählen übrigens noch um einiges komplizierter:
IMG_0023
IMG_0024

Da haben wir es doch einfacher. Personalausweis reicht.

Rappelt euch auf! Geht wählen!

Aber nicht vergessen, das Interview zu lesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.