Nur ein paar Kleinigkeiten

für den Weihnachtsmarkt genäht.

 

Öhm.
Letztes Jahr zum Kunstmarkt hatte ich auch ganz schön viel Zeug und das hat mir übers Jahr für jede Menge Geschenke gereicht ohne dass ich noch groß nachnähen musste. 🙂

Entgegen der Vermutungen eines einzelnen (erwachsenen) Herrn dieses Haushalts hatte ich durchaus aber auch noch Zeit für Aktivitäten mit dem jüngsten Haushaltsmitglied, Beweisfoto:

Der Adventskalender ist grundsätzlich auch schon fertig, wird morgen noch aufgehängt und dann geknipst und vorgestellt.
Nach reiflicher Überlegung habe ich beschlossen, dieses Jahr auf den Stress der liebevoll selbstgestalteten Weihnachtskarten zu verzichten. Ich habe sowieso keine gute Idee und mit einem Jahresrückblick möchte ich die Weihnachtsgrüße dieses Jahr auch nicht verbinden. Auf dieses Jahr möchte keiner von uns gerne zurückblicken.
Das nächste Projekt sind zwei Kissen für eine Silberhochzeit. Ich habe vor, diese nochmal zu nähen und zu verschenken. Jaja, ich trau mich nochmal an Transferfolie. Schliesslich habe ich sie neu gekauft (zehn Stück für FÜNFZEHN Euro!!! aber hei- es war eine weisse Grillschürze dabei zum Selberbedrucken. Kann sich jemand was scheusslicheres als eine lieblos aus häßlichen Stoff zusammengeklatschte GRILLSCHÜRZE vorstellen???), da dürfte sie auf die gelblichen Ränder verzichten, nichwohr?
Und zu guter Letzt: Heute abend mit Sohn einige Sticker ins R*we-Stickeralbum eingeklebt und dann geschaut, welche noch fehlen. Nach ein paar Sekunden gschnallt, das er die Zehnerzahlen richtigrum vorliest- siebenunddreissig statt dreisieben, sechsundfünfzig statt fünfsechs undsoweiter. Und das flüssig, ohne Hilfe und von ganz alleine.
Neiiiiiiin!!! Mein kleines Baby wird groß- schluchz. Bald muss ich ihn an die große böse Schule abgeben, ich WILL NICHT!
Ich bin SO stolz auf den kleinen Kerl.

Ein Gedanke zu „Nur ein paar Kleinigkeiten

  1. Liebe Doro,
    das sieht alles wunderschön aus! Ich drücke Dir die Daumen, dass sich Deine Sachen gut verkaufen. Bei uns geht es heute mit dem Start des Weihnachtsmarktes auch in die zweite Runde, wobei jetzt doch gar nicht mehr so viel übrig ist.
    Lieben Gruß
    Tanja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.