Mein Arbeitsplatz…

… an meinem freien Tag, juhu! Mittwoch war Nähtag und ich dachte mir, das kann man doch mal zeigen:

Was man NICHT sieht, sind die unordentlichen Stoffberge, die aus ihren Kartons quellen, weil kein Platz mehr ist, hrmpf. Schlimm genug, dass das Rohmaterial keinen Platz mehr hat, eben habe ich festgestellt dass die kleine Tasche, in der ich meine fertigen Schätzchen aufbewahre, auch schon zu klein ist. Also Tasche Nr 2., davon habe ich erstmal noch ein paar.
In der Schale befand sich diese Kürbissuppe, die ich aber ein bißchen verändert habe. Ich hasse Ingwer *würg* und statt Kokosmilch (zuviele Kalorien) habe ich einfach zwei Eßlöffel Kokosraspel eingestreut. Mjam.
Musik heute übrigens von Coldplay, Tom Waits, Marcy Playground und Tori Amos. Und nun von Sigur Ros, seeehr schöne chillige Musik.
Nun also die Lebkuchenmänner. Ich warne euch, die sind nicht wirklich schön. Sehen aus wie von einem SEHR unbegabten Kind zusammengestichelt. Dann kommen sie halt an unseren eigenen Weihnachtsbaum. Ganz hinten zwischen die Zweige.
Das Rollmäppchen aus dem Eulenstoff ist aber schön geworden, find ich.

Leider habe ich nicht herausgefunden, wie ich den Kerl das Bild drehen kann. Das ging doch sonst immer automatisch? *grübel*

Und heute sind noch ein paar Schlüsselanhänger aus der Maschine gepurzelt. Bei einer Bekannten habe ich so einen ähnlichen gesehen, den ich mir mal genauer angeguckt habe und ich finde, sie sind mir ganz gut gelungen, die putzigen Teilchen. Eben fällt mir ein, ich könnte ja auch kleine Hedwigs machen in weißem Filz. Hm, mal sehen.

Auch dieses Bild leider nicht gedreht. Aber sind die nicht süß? Und alle genauso kurzsichtig wie ich *freu*.
Ja, aber DER KNALLER kam dann erst. Ich habe ja einen solchen Goldschatz geheiratet! Guckt mal, was er mir mitgebracht hat, frisch aus der Druckerpresse sozusagen:

Der neue Katalog von Green Gate *kreisch!!!* Der riecht noch ganz frisch und ist so schön zum Stöbern und Geniessen. Daaaanke schöööön!!!
Ups, „Sie arbeiten jetzt mit Reserve-Batteristrom“ lese ich garnicht gerne. Die Steckdose ist soweit weg.
Aber wenigstens wollte ich noch die neuen Leserinnen begrüßen. Ich bin tatsächlich schon zweistellig *freu*. Herzlich willkommen, ich hoffe, ihr habt Spaß hier!!
Und nun Hasta la vista! Ich komme wieder!
Fröhlich grüßt euch
Doro

Ein Gedanke zu „Mein Arbeitsplatz…

  1. Ich mag deine Lebkuchenmänner!!! Die sind doch toll!!! Weiß gar nicht, was du hast?!?!? Auch für das „neue Projekt“??
    Und die Eulenanhänger erst… ZUCKERSÜSS!!!! Verrate mir bitte mal, wo man da idealerweise die Wendeöffnung lässt… DANKE!!!!
    Und noch viel Spaß mit deinem Katalog!! Vergiß deinen Mann darüber nicht ganz *grins*!!!
    Ganz liebe Grüße,
    Sabine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.