Servus, Gruezi und Hallo!

Yes! Wir sind wieder da! Grundgütiger, bin ich froh, dass der Urlaub in Oberstdorf vorbei ist, vielleicht gibts ja mal wieder schönes Wetter….
Hat jemand rausgefunden wo wir waren, anhand der Bilder? Da hätte man doch ein Ratespiel draus machen können, mit Verlosung…? Okay, bei zwanzig Lesern vielleicht 🙂
Nein, Quiek, das war der falsche Start. Nach längerem Nörgeln (das kommt uns doch bekannt vor?) kriege ich wieder Musik. Diesmal startet es mit Pippo Pollina, gemeinsam mit Konstantin Wecker ist das ein echter Geheimtipp (zumindest für mich, mehr als den Namen kannte ich vor heute abend auch nicht *hüstel*). Nun also zum Blog.
Wir hatten einen schönen Urlaub, aber wie vielleicht schon erwähnt: Urlaub ist nicht so meins. Daheim ists viel schöner, aber das Kind soll will ja was von der Welt sehen. Und Urlaub auf dem Bauernhof geht ja immer. Aber stellt euch vor, nachdem der Filius festgestellt hatte, dass nach längeren Stallaufenthalten eine Dusche fällig ist, war der Stall garnicht mehr so interessant. Er fragte jedesmal ganz genau nach, wie lange er im Stall verbringen kann, bevor er duschen muss – ist es zu fassen? Ich liebe diesen kleinen Stinker!
Schaut mal, was ich mir schönes aus Oberstdorf mitgebracht habe:

Ist das nicht ein tolles Küchentuch? Und es hat nur 3,90 gekostet! Da habe ich schnell die beiden letzten eingeladen, juhu! (Der grüne Zweig gehört nicht dazu, der ist meiner:-))
Wie gesagt, Urlaub daheim ist auch schön, aber unternehmen muss man ja auch was. Daher haben wir uns gestern auf die Spuren unserer japanischen Freunde begeben…

und sind mit der Seilbahn hoch zum…

Niederwalddenkmal!
(Obwohl ich euch das so eingerüstet als JEDES Denkmal in Deutschland verkaufen könnte, so viel sieht man davon…)
Mit dem Ringticket für 11,00 Euro fährt man von Rüdesheim mit der Seilbahn hoch zum Denkmal, läuft dort ca 45 Minuten an diversen Ausblicken und der Zauberhöhle (ein Gang im Dunkeln) vorbei bis zum Jagdschloß Assmannshausen, von wo aus man mit dem Sessellift bequem bergab schweben kann. Noch ein kurzer Weg bis zur Anlegestelle 3, von der aus man mit dem Schiff wieder zurück nach Rüdesheim fährt (schwimmt?). Ein wunderbarer Ausflug, wenn es nicht ausgerechnet während der Fahrt im Sessellift anfängt zu regnen! Es regnete aber nicht lange. Danach schüttete es.
Mein Sohn und ich waren stellenweise SEHR NASS. Da aber die Temperaturen anschliessend von Spätherbst auf Frühling stiegen, waren wir schnell wieder trocken. Der anschliessende Bummel durch die Drosselgasse macht klar, warum ich von unseren japanischen Freunden sprach ;-).
Das Musikangebot ist wieder prima. Von Tom Waits Tom Trauberts Blues (die einzige wirklich „waltzing Mathilda“, ihr müßt euch den Track anhören- Rod Stewart hat keine Chance mehr.)
über BAP mit Jupp (Für usszeschnigge) und Sendeschluß (Zwesche Salzjebäck un Bier).
Waren das Zeiten!
Übrigens bin ich in die klassische Touri-Nepp-Falle getappt. In einem dieser netten Läden in der Drosselgasse gab es doch glatt diese riesigen farbenfrohen Plastiktragetaschen von PiP Studio für 6,90! Nicht zu fassen, die kosten sonst 9,90 *freu!* Zuhause dann die ernüchternde Erkenntnis in Form eines Aufdrucks in der Tasche: „This Bag Is Not For Sale, Its An Promo Gift From PiP Studio For You!“
Kreisch!!!!!

But now to something completely different:

 

Ich habe wieder was genäht, juhu! Ich hatte schon die Befürchtung, ich könnte es nicht mehr…. So lange ausgesetzt 🙂 Es geht tatsächlich noch 🙂
Mal sehen, was mir noch einfällt. Ich habe noch mehrere Ideen halb ausgereift im Kopf, mal sehen, was daraus wird. Ich würde Söhnchen ja gerne ein Kissen nähen, weiss aber nicht aus welchem Grundstoff und mit welchem Muster (also eigentlich garnichts!) Es soll ja kuschliger sein als Baumwollstoff, aber so richtig traue ich mich noch nicht an Jersey, Nicki, Flanell etc ran. Ich habe noch nie mit Stretchstoffen genäht, bibber! Ich werde mir mal ein Reststück besorgen und drauflosnähen, um zu gucken, wie es sich unter der Nähmaschine verhält, falls ich Zeit kriege.
Arbeit genug habe ich ja, schliesslich ist DIE PARTY noch nicht über der Bühne und da ist noch einiges zu tun! Der Essensplan ist noch nicht fertig und die Spiele und Basteleien habe ich auch noch nicht bis zu Ende durchdacht. Wie bastele ich die Giveawaytüten?
Ach, das wird schon alles. Ich halte euch auf dem laufenden!
Vorerst verabschiede ich euch mit Loreena McKennitt und „The Mask and the Mirror“
Liebesgrüezli!
Doro

Ein Gedanke zu „Servus, Gruezi und Hallo!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.