Weihnachts-Rums

Nein, kein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk, sonder eher ein sehr nachträgliches von mir und Farbenmix an mich, nämlich die Adventskalendertasche „Skippy„, jippy,..äh: jippie!
Farbenmix versteckte im Adventskalender letztes Jahr die Nähanleitung für diese Tasche. Tag für Tag, gewissermaßen Dröpje für Dröpje, bekam man ein Stück Anleitung.
Die Grundidee dahinter ist ja wirklich schön, jeden Tag nur ein paar Minütchen nach Anleitung zuschneiden, nähen, bügeln, whatever, und schlupp: ist an Weihnachten eine tolle Tasche fertig.
Nur leider für mich Großkamel und Anleitungshonk unmöglich durchzuführen, es sei denn, ich nehme mir vier Wochen lang Urlaub und verzichte auf sämtliche Weihnachtsvorbereitungen damit ich mich auf die Tasche konzentrieren kann. Ähem. Ganz schlechte Idee.
Also speicherte ich den Adventskalenderinhalt jeden Morgen im Dezember ab um dann eines fernen Tages die Skippy auch zu nähen. Der Tag war übervorgestern. Und übervorvorgestern. Und übervor… Lassen wir das.
Lasst Blumen Sterne Bilder sprechen:

Falls jemand fragt: Die ist groß. Sehr groß. Sehr sehr groß. GROSS!
Im Nachhinein betrachtet, hätte ich diesen angenähten oberen Streifen von nochmal fünf oder sechs cm einfach weglassen sollen. Und in der Breite hätte ich auch mal lieber fünf cm wegnehmn sollen, dann wär sie perfekt. Und mit perfekt meine ich: PERFEKT.
Bis nachts um zwölf (das ist für mich sehr spät, so wie für euch halb vier morgens vermutlich!) habe ich an der Skippy genäht, so hatte ich sie gerade noch so an einem Tag fertig. Ohne Zuschneiden natürlich. Das Kind bekam mittags ein Croissant zugeworfen (einkaufen hatte ich gerade noch so geschafft an dem Tag), das Abendessen habe ich den Herren drei Minuten nach dem servieren unter dem Messer weggezogen „Beeilt euch, ich will weiternähen!“, vorgelesen gabs auch nix, nada. Heute ich Chef, ihr nix. Hat mir auch fast gar nicht leid getan, so ein egoistisches Ekel zu sein *strahl*.
Aber mal ehrlich: die Tasche ists wert, ne?
Allerdings überkamen mich in der Nacht Alpträume, die Tasche sei zu groß und im Halbschlaf wuchs die Tasche und wuchs, und ich wälzte mich hin und her und ging im Traum alle meine Taschenschnitte durch auf der Suche nach einer besseren Größe und rechnete schon mal aus, was ich an neuem Stoff kaufen müßte und wem ich die Tasche verkaufen könnte und dann wachte ich auf und es machte RUMS, und die Skippy schrumpfte wieder auf ihr normales Maß und nach dem Frühstück räumte ich sie ein und hängte lauter Gebimmsel dran und hängte mir sie um und ging mit ihr zur Arbeit und siehe da: Sie ist meins.
(Den Alptraum habe ich sicher dem Urmel zu verdanken, weil ichs nicht vorgelesen habe. *schäm*)

Die Taschenstoffe sind natürlich der unglaubliche Stepper von Swafing namens Moskau (wtf ist das für ein Name???) der sich wirklich gut vernähen läßt und mit seiner Vlieseinlage einen sehr lästigen Arbeitsschritt erspart (Danke!!), die beiden Kombistoffe mit den Sternen und Punkten habe ich natürlich aus dem Nähhimmel (die Inhaberin, die wirklich sehr freundliche und fröhliche Michi hat natürlich auch einen DaWanda-Shop, den ich jetzt einfach mal anpreise, weil: große Auswahl und günstig. (Nein, keine bezahlte Werbung, die gute Frau weiß nichtmal von meinem Blog)

Blöderweise ist die Tasche immer noch sehr groß. Zu groß für jeden Tag eigentlich.
Ach, was soll der Geiz, ich glaube, ich nähe mir aus denselben Stoffen einfach noch eine. Eine kleinere. Tricky!!
(Aber was zum Teufel nehm ich für einen Schnitt???)
Die Arya von Machwerk ist ja schon schön, (danke Katrin, aber wieso bist du ein No-reply-Blogger???) aber der quere Reißverschluß macht mich gaga, ich schwörs. Und die Alles Dabei ist mit Sicherheit genauso groß. ZU groß. Gnagnagna!!!!

15 Gedanken zu „Weihnachts-Rums

  1. Pingback: Moskau, Moskau, wirf die Gläser an die Wand… |

  2. Ich hab viel zu lang nicht mehr bei dir geguckt. Deine Skippy ist große Klasse, in jeder Hinsicht.
    Welches Ausmaß müßte denn die perfekte FrauEichhorn-Tasche für jeden Tag haben? Dann würd ich mal in mich gehen, vielleicht fällt mir ja der perfekte Schnitt ein? Ich mag die Pepita zB sehr. Deine Stoffauswahl ist jedenfalls trotz skurriler Namensgebung genau nach meiner Mütze.
    Allerliebste Grüße von der Schlaflosen

  3. Warum ist die denn zu groß? Du musst einfach nur mehr Sachen reinstopfen. Sachen hat Frau ja zumeist genug. Da wäre: Portemonnaie, Schlüsselbund, Deo, Haarbürste, Handcreme, Taschentücher, Sonnenbrille, Sonnencreme, eine fürs Gesicht und eine für den Körper und eine für das Kind. Dann Handy,Süßigkeiten, Haarspray, eine Faltbare Einkaufstasche, falls in der einen kein Platz mehr ist, ein Halstuch undsoweiter. Zack- Tasche voll und Raum sauber ausgenutzt.
    Ansonsten näh dir eben eine kleinere, ich nehme die. Ich schleppe immer viel mit mir rum.

    • Ach so! *gacker*
      Ich sehs ein: sie ist ja eigentlich zu klein.
      Schönes Sonnen-Wochenende dir! (Ich geh schnell Sonnencremes in die Tasche stopfen. Und Haarbürste und Halstuch. Alles andere ist schon drin.:-))

    • Ja, ich habe es bereits gesagt. Ich würde sie nehmen. Klar könnte ich mir die auch selber nähen. Dann wäre es aber eine nachgemachte Eichhörnchen-Tasche und kein Original. Also, wenn sie sonst niemand will ( was ich mir nicht vorstellen kann, denn da sind ja sogar Aennies Füchse dran), dann wird sie meine.
      Liebe Grüße, Bine

  4. Du mit deinem Kauderwelsch… Was is’n nö-reply-Blogger?
    So, und ich sag nochmal Arya ist wunderwunderschön, du nähst einfach die kleinste Größe. Auf irgendeinem Blog habe ich eine Anleitung gelesen zu einem geraaaaden Reißverschluss. Ich will dir schließlich nicht den Rest geben, sondern eine Freude machen. Jetzt hab ich den Faden verloren. Ja, ich guck noch mal nach einem anderen SM für dich.
    Muss jetzt die Brut ins Bett stopfen…
    LG,
    Kathrin

  5. Hmmm, und so spontan einen okay-großen-kleinen Taschenschnitt? Grübel. Muss es denn EIN Träger oder dürfen`s ZWEI sein? Dann wäre vielleicht die Holi Handbag was für dich???

  6. Schön finde ich die. Zumal ich mir gerade gestern abend den Stoff mit dem beknackten Namen bestellt habe 🙂

    Skippy muss/will/kann ich auch nochmal nähen, jahaaaa. Vielleicht gleich kleiner…

    Viele Grüße,
    Frau Mena.

  7. Also ich finde deine Skippy wirklich toll ! Und kann eine Tasche für jeden Tag wirklich zu groß sein ? Außer vielleicht es ist eine Reisetasche ? Obwohl ? Wenn man auf der Flucht ist, ginge auch das. 🙂
    LG Ellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.