Es ist soweit.

Die NSA (Neugierige Hühner Sehen Alles) beobachtet mich jetzt schon in meinem eigenen Wohnzimmer! Ich fühl mich so…. so……. BEOBACHTET.

Für den Frauenstammtisch tu ich ja so einiges, trotzdem bin ich sehr froh, dass ich mich diesesmal am hessenweit (ach, was- weltweit!) vermutlich kleinsten Faschingszug wenigstens nicht zum Affen machen muß. Nur zum Huhn.
Gut, der Faschingszug ist jetzt garnichtmal soooo klein. 15 Gruppen? Zwanzig? Keine Ahnung. Aber er hat definitiv die wenigsten Zuschauer.
Die Einwohner laufen schliesslich alle mit *muuharharhar*- Verzeihung: *goockgockgockgock*.
Macht nix, dann schmeissen wir uns die Kamelle eben gegenseitig um die Ohren. Schokoeier natürlich.
(Und weil eins von den Kostümen für mich ganz alleine ist (das obere), verlinke ich das jetzt mal fix bei Rums, jippiee!)
Die Fremdensitzung habe ich piratenmäßig bereits überlebt. War knapp.
Zusammen mit fünf anderen Frauen hatte ich seit November mit den Dorfkindern zwischen drei und neun (oder zehn?) Jahren ein selberausgedachtes Stück eingeübt- die Jungs als Piraten, die Mädchen als Tänzerinnen. Genderneutrale Erziehung sieht definitiv anders aus, aber was soll ich sagen: Die Jungs WOLLTEN säbelschwingend die Bühne entern und die Mädels in münzenklingelnden Bauchtanzkostümen als zarte Tänzerinnen den Zuschauern den Kopf verdrehen. Auf GAR keinen Fall wollte ein Mädchen Piratin oder ein Junge Tänzer sein. Hmpf.
Ich hatte ja zugegebenermaßen rein berufsbedingt ein wenig Bauchschmerzen bei so eindeutigen Rollenklischees, ich meine: da ist ja nochnichteinmal mehr ein winziger Funken von geschlechtsneutraler Erziehung. Was hat uns der ganze Feminismus eigentlich eingebracht, wenn das dann so endet, aber: siehe oben. Unser Vorschlag für den Abgang, dass nämlich jeweils ein Pirat und eine Tänzerin Hand in Hand von der Bühne gehen sollten, sorgte für die größtmögliche Empörung unter den Größeren. Waas? Neee!! Pfuibääh!
Aber ansonsten hatten wir echt Spaß.
Leider habe ich kein Bild vom Auftritt für euch, da erkennt man alle drauf und fremde Kids im Blog geht ja garnicht.
Nur dieses hier mit dem aufgeregtesten kleinen Piraten (und die große Piratin war nicht weniger nervös):

Ich bin froh, dass er mir nicht das Auge ausgestochen hat vor lauter Lampenfieber. Ts.
Wie will der je seine Abiturprüfung schaffen, wenn er schon bei so einem Auftritt so aufgeregt ist?
(Augen auf die unterste Reihe. Von mir hat er das nicht!)

Das Freundebuch hatte er übrigens ganz ohne unsere Hilfe (vorlesen oder so) ausgefüllt. Nur bei der Lieblingsmusik musste er passen, das hat er mich später schreiben lassen.
Die Freundebücher sind ja so ein spezielles Thema. Irgendwann schreibe ich mal die vollkommen irrsten Fragen aus Freundebüchern für 5-9jährige auf. Und beantworte sie dann. Gruselig, wirklich gruselig.
Wer hätte gedacht, dass diese unsägliche Diddlmaus die Neunziger überlebt? Ich weiß nicht, was ich schlimmer finden soll- Diddl, Cars oder diese sirupsüßen Pferdebücher- jedes anständige Pferd würde Lasagne aus so einem Pferde-Freundebuch machen.
Pfffrrrrrrhüüüü.
Ich musste mir jedes Mal die Zähne putzen um den kitschigzuckrigen Geschmack aus dem Mund zu kriegen, wenn ich die kitschigzuckrigen Fragen vorlesen mußte. Zum Glück liest er jetzt selber. 🙂

(Meine liebste Pferderasse: Egal, Hauptsache, sie schmeckt gut. Neeeiiiiiin, war nur Spaß, nur ein SPASS, echt jetzt!!!)
*Hust* Kennt übrigens einer die Lieblingsmusik des kleinen Karrieristen:

Der neuste Hot Stuff bei den Kids. Ich wollte es nicht glauben und habs gewikit– es ist tatsächlich eine Parodie, uff. Sowas KANN man nicht ernst meinen.
Wobei mir persönlich ja diese Version auch total gut gefällt:

Der Kleine wird es lieben. Ich auch.
Jetzt guck ich mal nach Gegnern.

 

9 Gedanken zu „Es ist soweit.

  1. Liebe Doro,
    dein Post erinnert mich an Kinderzeiten. Da musste/ durfte ich auch immer an Karneval so lustige Tänze mitmachen. Von Ägypter bis Pinguin hab ich alles durch. Der Fox Song ist zum Glück noch nicht in unserem Haushalt gelandet, dafür aber der Rolltreppenmax, kennst Du den? Einfach bei Youtube eingeben. Und von den Hühnchen hätte ich dann gerne bei Gelegenheit mal ein Tragebild gesehen 😉
    Herzliche Grüße,
    Elke

  2. Ein so schöner, herzallerliebster Post ist Dad ;o) und di Abitur klappt bestimmt bei einem so zum-lieb-haben-Kind…. da geht einem ja das Herzchen auf … und Deine Hühner: erinnern mich an Moorhuhn… kennst Du das noch ? Lklasse sind die Liebe Grüße Doris

  3. Ja schönen Dank auch, jetzt hab ich wieder diesen what-does-the-fox-say-Ohrwurm!
    Ring-ding-ding-ding-dingeringeding!
    Gering-ding-ding-ding-dingeringeding!
    Gering-ding-ding-ding-dingeringeding!
    WHAT THE FOX SAYS!
    Wa-pa-pa-pa-pa-pa-pow!
    Wa-pa-pa-pa-pa-pa-pow!
    Wa-pa-pa-pa-pa-pa-pow!
    WHAT THE FOX SAYS!
    Hatee-hatee-hatee-ho!
    Hatee-hatee-hatee-ho!
    Hatee-hatee-hatee-ho!
    WHAT THE FOX SAYS!
    Joff-tchoff-tchoff-tchoffo-tchoffo-tchoff!
    Joff-tchoff-tchoff-tchoffo-tchoffo-tchoff!
    Joff-tchoff-tchoff-tchoffo-tchoffo-tchoff!
    WHAT THE FOX SAYS!
    So, jetzt hast du ihn auch bestimmt!
    Liiieebste Grüüüße,
    Kathrin 😉

    • Das ist aber schön, dass du den Text auswendig gelernt hast. So weit war ich noch nicht…:-)
      Aber, wie zum Teufel, kommen die Kids an die Internethits? Der hat doch noch gar kein Smartphone!

  4. Ich.liebe.deine.Posts.
    Und ich liebe deinen Sohn. Allein schon für die Antwort „zu Hause“ auf die Frage des liebsten Aufenthaltsortes lässt mir die Tränchen ins Knopfloch steigen.
    Zum Thema Freundebücher sach ich nix. Ich muß die nämlich noch vorlesen UND ausfüllen. Was die unsägliche Diddl, die Schreckliche angeht: ich hatte auch die Hoffnung, das Viech nie mehr wieder sehen zu müssen. Tja. War wohl nichts.

    Deine Hühner sind klasse geworden. Die gefallen mir sehr. Aber Frau Hörnchen als Pirat gefällt mir noch viel besser.

    Sei lieb gegrüßt!
    Paula

  5. Der minion ist ja geil *lach* mein Sohn wird sich schlapplachen,
    er möchte Karneval in der Schule als minion gehen.
    Mit Pappmache wollte ich schon das tollste Kostüm machen… äh, nee,
    habs mir anders überlegt: gelbes Shirt, blaue Latzhose, gelbe Mütze, gelbe Farbe ins Gesicht, nur diese komische Brille muss ich irgendwie basteln.
    Alaaf! Petra

  6. Na das ist mal ein Klasse Post
    und dem Kleinen wünsche ich,
    dass er den Abitur dann auch macht.
    Bis dahin hat er sich dann auch überlegt, was er dann machen wird.
    Was macht ihr mit den Hühnern? sind das Kostüme?
    bin mal gespannt.
    Liebe Grüße
    Nähoma

    • Ja, das sind unsere Kostüme- also, ein Teil davon. Das sind so Tatortreinigeranzüge aus Papier und auf die Kapuzen habe ich das Filzzeugs aufgenäht. Unter die Arme kommt noch eine weiße Federboa und dann schleppen wir noch einen total peinlichen „Prunk“wagen (Bollerwagen) mit einem Riesenhahn aus Pappmaché drauf mit.
      Ich kann Fasching nicht leiden und bin jedesmal froh wenn ichs hinter mir habe…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.