Wochenkonfetti

Diese Alienfreunde vom Planeten „TraritraraderHerbstistda“ denken ja sicher, sie werden hier komplett verarscht. Von wegen Herbst. Haben sich direkt in den Sommer verirrt.
IMG_2008_Fotor
(Und sind inzwischen vor lauter Frust schon vollkommen verschrumpelt und umgekippt.)
Aber ich gebe die Hoffnung nicht auf und habe mal wieder meine Häkelsternendecke vorgekramt und häkele fleissig Sterne. Auf dass sie im Winter mein Körperchen wärme.

Zum Größenvergleich mal eine CD danebengelegt- lang genug ist sie jetzt auf jeden Fall, jetzt braucht sie nochmal die doppelte Breite. Und dann eine gute Idee, wie ich den Rand mache. Ähh- ich vermute es könnte nächsten Winter werden, bis sie mich wärmt. Übernächsten?
Und jetzt ein Suchbild:
IMG_5267
Nee, kommt keiner drauf. Das, was man da sieht, ist Körperverletzung. Vorsätzliche, wenn mich einer fragt.
Also, mal abgesehen davon, dass diese seltsame Pflanze allein schon eine optische Körperverletzung ist, ist sie auch eine echte Gefahr. Zumindest, wenn man sie auf fünfzig Metern Länge als „Zierde“ (oder vielleicht auch als Abschreckung) rund um ein Altersheim (Ha! Wie passend!) anpflanzt.
Wie könnte man auch drauf kommen, dass es Kinderhändchen gibt, die beim Spazierengehen alles anfassen und fühlen möchten, in den herabgefallenen Blättern wühlen, Stöckchen sammeln und von den Pflanzen am Wegesrand die Regentropfen runterpatschen.
Und die dann volle Lotte hier rein greifen *schrei*:
IMG_5268_Fotor
Wenn ich den (höchstwahrscheinlich kinderlosen- wie kommt man sonst auf so eine Idee?) Vollhorst erwische, der es für eine gute Idee hielt, dieses Mistzeug in Reichweite von Kinderhänden (in Reichweite von IRGENDWAS) anzupflanzen, dann baue ich ihm einen verdammten Sitz aus dem Zeug. Mögen sich die fünf Zentimeter langen Dornen dann gerne in seinen Allerwertesten bohren statt in Kinderhände. Grrrr.

Zum Abregen dann noch einen winzigen Konfettischnipsel aus unserm Aquarium
(und alle so: Süüüüüüüß!):
IMG_5264_Fotor
Schon wieder Nachwuchs- diesmal sind zwei durchgekommen. Wenn das in der Frequenz so weitergeht und man sich das Märchen mit dem Reis auf dem Schachbrett in Erinnerung ruft….
Aaaaaaaaaahhhhhhhh!

3 Gedanken zu „Wochenkonfetti

  1. Wow bist mit der Häkeldecke ja schon ganz schön weit (das meine ich ernst!!!).
    Ich sitze seit 2 Wochen (!!!!!!) an ner Babymütze und es ist irgendwie noch immer kein ende in Sicht…. Ist einfach nicht meine Technik…
    Das mit der Hecke ist ja echt fies, vorallem der Kiddys wegen, die müssen ja immer alles ankrabbeln.
    Der Minnifisch ist ganz knuffig.
    Lg Sarah

  2. Die Reisformel kommt auch bei den Fischlis ungefähr hin 😉 Ich lach mich schlapp! Wenn wir neue Fische kaufen, frage ich nicht als erstes, wie sie heißen oder ob sie sich mit den schon vorhandenen vertragen. Neeeiiin, ich frage nach der Vermehrung…
    Deine Decke sieht vielversprechend aus, falls es zu schleppend vorangeht, kannst du sie ja auch als Schultertuch nutzen.
    Die Abwehrhecke gibt einem wirklich sehr zu denken.
    Liebe Grüße,
    Kathrin

  3. So jemand hat auch mal in unserem Garten was zu sagen gehabt… also so ein Vollhonk! Genau solches Gestrüpp stand zu Hauf im Vorgarten. Das war echt gemein, es weg zu machen (vor kurzem Geschehen…) Die Dornen bohren sich sogar durch dicke Gummisohlen und pieken einen noch! Aber jetzt sind sie weg…
    Auch wenn ich es immer wieder gerne anschaue (bei anderen), ich bin froh, dass ich mein Aquarium los bin. Und es geht so weiter… aber irgendwie sprunghaft… es waren unzählige… Naja, auf jeden Fall viele. Und die Kastanien sehen hier auch aus, wie gebraucht… Aber das wird schon!
    VLg Julia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.