So klappt das

auch mit dem Frühling, haha! Dazu später mehr, erstmal der typische Katzenbilder Nähsachencontent, schliesslich rumst es hier heute gleich dreimal. Da ich ja hier zu nix komme im Moment (Familie! Arbeit! Haushalt!) gibt es heute halt einen dreifach-Rums, was solls. Schon in den Weihnachtsferien hatte ich aus dem Geobear-Sweat einen Raglanpulli nach dem Freebook Kaschi (beides von Alles für Selbermacher) genäht und bin mit beidem sehr zufrieden:
AfS Bear Collage
Gut, zu den Bildern muss ich nix mehr sagen. Hier wird nicht gemeckert, hier wird gefälligst die Vorstellungskraft aktiviert. Ein bißchen Empathie kann auch nicht schaden, dann weiß man GENAU wie das aussieht, auch ohne perfekte Bilder.
Meine durch einen Sturz (Loch im Knie, Loch in der Hose *grrrmbbll*) etwas ramponierte Jeans habe ich mit der Folk Art Stickdatei von der netten Nette (Ha! Wortspiel!!) regenbogenbuntes aufgepeppt (und inzwischen auch eine zwei drei Hose von Junior, seufz. Er hat KEINE einzige intakte Hose mehr im Schrank, dabei spielt der gar kein Fußball…)
Folk Art Knie Collage
Der Höhepunkt der diesdonnerstäglichen Gala ist aber mein Resteshirt. Vom Elephant Love der Hamburger Liebe hatte ich noch einen schmalen Streifen von vielleicht vierzig Zentimetern über- zu viel für die Restetüte, zuwenig für ein Shirt. Für kurze Ärmel und Applikationen hats aber noch gereicht und zusammen mit dunkelblauem Jersey und rotweißen Ringeln kann sich der Rest doch glatt noch sehen lassen:
Elephant Love Resteshirt Collage
Auf den oberen Rücken sind noch zwei Elefanten appliziert. Sieht man nicht weil ich meinen Rücken nur sehr schlecht knipsen kann. Garnicht. Klar.
Den Stoff mag ich ja wirklich sehr (hatte ich mir aus dem letzten Urlaub in Plön mitgebracht. Oder vorletztem?), aber meine Güte, das verwäscht sich vielleicht, weia. Die beiden Pullis kann man auf keinen Fall nebeneinander legen, da schmeisst man den älteren (zehnmal gewaschen. Höchstens fünfzehn mal, falls überhaupt so oft.) sofort weg.

Wie war noch gleich der Anfang? Ach ja. Ich mag ja diese handgemalten Kreide-Fensterbilder, keine Ahnung, wie die heissen, in englisch irgendwas mit Handlettering und Chalkboard. Ich kann ja solche Sachen immer gut monatelang aus der Ferne anschmachten ohne den Hintern hochzukriegen und es mal selbst auszuprobieren, weil keine Ahnung wie das geht und überhaupt. Den passenden Kreidestift hatte ich mir unter irgendeinem Vorwand schon vor Weihnachten zugelegt, aber die Muse liess auf sich warten. Nix Kuss.
Nach dem letztwöchentlichen Rums-Beitrag von coccinellids hat es mich dann aber gepackt und ich machte mich gestern abend daran, den Frühling rauszulocken. (Wehe, einer meckert. Das ist echt schwer zu knipsen!):
DSC_3816_Fotor
Und was soll ich sagen? Heute den ganzen Tag strahlende SONNE und blauer Himmel über ganz Hessen. Ein Traum!! Und das war nur der Anfang heute früh um halb acht:
IMG_4466

Weiter so, bittedanke.
(Ninaaaaaaa, ist das ein Upcycling-Fall? „Schnöde Fensterscheibe, aufgewertet“ *gacker*)

5 Gedanken zu „So klappt das

  1. Ich seh dann auch grad dass man das erste Bild nicht sieht. Liegt mal wieder an dem Dateinamen- niemals Umlaute ein nbauen, dann gibts kein Bild. Änder ich später, NATÜRLICH hab ich grad keinen Zugriff. Hmpf.

  2. Also bitte, drei genähte RUMSe und dann noch diese super Fensterscheibe… Hut ab! Ich mag den Scheibenreim ganz besonders gern, tolle Handschriften hast du! Und dahinter ist es so schön dekoriert!
    Viele liebe Grüße, kik
    P.S.: Dein Wunsch klappt, in NRW scheint auch die Sonne 🙂

  3. Guten Morgen liebes Hörnchen,
    du hast ja echt ’nen Lauf! Alles tolle RUMSe 🙂
    Die Idee mit dem FrühlingLocken finde ich besonders gut!
    Hab einen schönen Tag,
    Kathrin 🙂

  4. Alles Super, liebe Doro,
    Hosen hab ich auch gerade repariert, meine Tochter hat gemeint, dass ich sie garnicht alle zeigen soll, damit die Leute nicht denken, dass die Kinder nur noch geflickte Sachen haben, hihi.
    Das Scheibe ist Klasse, bei uns hat es auch gewirkt,
    hätte beim Stricktreffen fast schon den ersten Sonnenbrand bekommen.
    für mich auf jeden Fall Upcyceling.
    Liebe Grüße
    Nähoma

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.