Für Elise…

…, Hannah und Annelie.
Gut, ich hätte als Blogtitel auch irgendwas anderes nehmen können „Kuscheltücher“ oder „Wieder was genäht“ oder so was originelles, aber ich wollte alle herzlich gerne an meinem neuen Ohrwurm teilhaben lassen, den ich seit der Geburtsanzeige unserer Nachbarn habe. *grrr*
Elise- echt jetzt, das kann doch nur Absicht sein. Ständig hab ich jetzt dieses Klaviergedudel dimdidimdidimdidididim… im Ohr, aber ihr jetzt auch, hähä.
Trotz dieser unzulässigen Gehirnwäsche habe ich dem Kind ein Kuscheltuch genäht, es kann ja nix dafür. Und wo ich schon dabei war, auch für Hannah und Annelie: 
Elise Hannah Collage

Annelie Collage
Die Kuscheltücher der Damen bekamen Stickis aus der herrlich kitschigen Stickdatei „Soulmates“ von den Selbermachern. Is die nicht quietschsüüüß? (Und alle so: Jaaaa!!)
Außerdem habe ich noch ein paar Spucktücher nach dem Design von Farbenmix genäht, einige davon (zum Verschenken an unsere Familien mit Neugeborenen) mit einer Stickdatei mit unserem Arbeitstier, Verzeihung, unserem Logovogel meine ich:
Spucktuecher Collage
Die Spucktücher nähe ich inzwischen aus Baumwollstoff (diesmal die Bepposerie, ich hatte ja genug davon…) mit einer Rückseite aus Molton (der dickeren Qualität). Der (das?) Molton läßt sich auch ohne Stickvlies prima in die Stickmaschine einspannen (geht schneller…)
Für die Kiwi-Stickdatei möchte ich mich auch auf diesem Weg noch einmal herzlich bei Dagmar von „Der Nadelflüsterer“ bedanken. Nach einem Tipp von Nette Regenbogenbuntes hatte ich mich an Dagmar gewandt mit der Frage ob sie mir vielleicht den Kiwi als Stickdatei digitaliseren könnte und was das kosten würde. Ohne viel Federlesen hatte ich die Stickdatei am nächsten Tag nach einem sehr netten Mailkontakt schon in der Mailbox und das völlig umsonst!! Ich war geplättet.
In eine Plotterdatei hatte mir einige Zeit zuvor ja schon die liebe Agnes von Alis Werk den kleinen Kiwi umgewandelt, auch darüber habe ich mir ein Plätzchen an die Backe gefreut und gleich ein paar Tücher mit Kiwi versehen. Dummerweise habe ich festgestellt, dass das Geplottete nicht wirklich gut auf dem Molton hält. Insbesondere nicht, wenn ein sechsmonatiges, einzähniges Kind das Tuch energisch bearbeitet…huuuah!
Ich sah mich schon mit einem Bein im Knast, weil das Kuscheltuch nicht genügend kindersicher usw, jaja ich weiß, leicht überzogen, aber für die Arbeit muss alles immer hundertprozentig sein.
Umso dankbarer bin ich Dagmar, dass sie mir so flott den Kiwi digitalisiert hat, so konnte ich dem kleinen Knabberkind schnell ein neues Kuscheltuch nähen (bevor es den Kiwi ganz aufgefuttert hatte) und den Plotterkiwi kann ich für alles mögliche verwenden. Nur halt nicht für die Kuscheltücher aus Molton *hust*.
Also, liebe Dagmar, liebe Agnes: Die Kinder lieben ihre Kuscheltücher, die Eltern bekommen eine Erinnerung an uns, meine Kolleginnen haben sich sehr gefreut über ihre identitätsstiftenden Kramtäschchen mit Geplottetem Kiwi (ich habe leider kein Foto für euch *schäm*) und ich bin sehr gerührt und fröhlich, das es Menschen wie euch beide gibt.
Danke.

Ein Gedanke zu „Für Elise…

  1. Hach, das hatte ich auch sofort im Kopf, als ich die Überschrift las.
    die Tücher sind wieder mal Hammermäßig geworden.
    Geplottet würd ich auch nicht für kleine Kinder nehmen.
    Die Kiwis sind der Knaller, da hattest du echt Glück, die Beiden zu finden,
    für umme hab ich noch nie was digitalisiert bekommen.
    Bei den Namen finde ich Hannah am schönsten
    und sie wird sicherlich die Erste sein,
    die ihren Namen rückwärts sprechen kann, hihi.
    Ganz liebe Grüße
    Nähoma

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.