Murphys Gesetz

besagt ja bekanntlich „Alles, was schiefgehen kann, wird auch schiefgehen.“
Ok, meistenteils verstecke ich mich vor dem Vogel und seinem blöden Gesetz ja recht erfolgreich, (bekanntlicherweise hatte ich ja schon eine ganze Menge Glück) aber diesmal hat Murphys Law dann doch recht perfide zugeschlagen.
Oder um es mit Alanis Morrissette zu singen (die Älteren unter uns wissen, wen ich meine):

A traffic jam when you’re already late
A „No Smoking“ sign on your cigarette break
It’s like ten thousand spoons when all you need is a knife
It’s meeting the man of my dreams, and then meeting his beautiful wife
And isn’t it ironic, don’t you think?
It’s like rain on your wedding day
It’s a free ride when you’ve already paid
It’s the good advice that you just didn’t take

Oder, um es mal auf deutsch zu sagen:
Eine perfekte Soße Bolog… ups
DAS perfekte Ragú alla Bolognese in meinem Kühlschrank
und zu viele Einladungen um es zu essen.
And isn’t it ironic, don’t you think?

Ja, verflucht!

Ehrlich: ausgerechnet an diesem Wochenende mit Grilleinladung heute, Frühstücksbuffet
morgen, Geburtstagseinladung morgen Abend, Geburtstagskaffee- und abendeinladung übermorgen (der Lebensmitteleinkauf für dieses Wochenende passte dementsprechend in die hohle Hand) kommt ein Überraschungspäckchen (ich liebe Überraschungen! Dankedankedanke!!) mit einer vermutlich sensationell leckeren Soße Bolo (wie hiess das Dingens nochmal?) einem vermutlich äußerst delikaten Ragú alla Bolognese an und ich habe keine Zeit es zu probieren!! *gnagnagna*

IMG_7950_Fotor

Ich hätte ja am liebsten mal das Deckelchen geöffnet und geschnuppert, aber NEIN! Verzicht und Selbstkasteiung ist angesagt, es wird gewartet bis Montagabend und aber dann!
Gibt es das auf jeden Fall als Vorspeise, aber vermutlich leider mit ein paar gekauften Spaghettini oder Linguine (ich hoffe, das darf, oder muss ich das Ragú wieder zurückschicken wenn ich die Nudeln nicht selber mache??)

Eins ist klar, verehrter Herr Westerhausen (hatte ich schon mal erwähnt, dass der echt lecker kocht?):
dein Ragú hätte den heutigen Abend Mittag nicht überstanden, der Haltbarkeitstest wird aber aus oben aufgeführten Gründen dann zumindest den Montag nicht überdauern. Doppelschwör.
Mein Lieblingsessen, ich bin gespannt.
Danke!

6 Gedanken zu „Murphys Gesetz

  1. Pingback: Verkostung |

  2. Lass es dir schmecken. Ehrliches Feedback ist ausdrücklich erwünscht.

    Ich empfehle übrigens Tagliatelle dazu, gerne auch grüne. Natürlich musst du bei gekaufter Pasta nichts zurückgeben, nur wenn der Akzent bei „ragù“ weiterhin in die falsche Richtung zeigt.

    • Oh Mann. Lehrer halt, denen fällt alles auf… hmpf.
      Sorry, aber als der Akzent in die andere Richtung drankam, war ich grad am kochen üben (vergeblich) oder wo auch immer. Die harte Wahrheit ist: ich abe gar kein aksont in die verkehrte Rischtung auf die Tastatur…

  3. Manchmal steh‘ ich sogar nachts auf und esse eine *achneedaswarwasanderes*
    Für diesen Satz muss man auch schon etwas älter sein ;-))
    Schönes Wochenende und überfriss dich nicht,
    Kathrin 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.