Darß Jeida

Na endlich. Wir sind in der „Darß Jeida“ Phase angekommen, wenn auch nur sehr zurückhaltend. Hier rennt ja keiner wild fuchtelnd mit einem „Jejserschwert“ rum, wild fuchteln ist nicht so die liebste Bewegungsart des kleinen Prinzen, in der Hinsicht übt er noch fürnehme Zurückhaltung. Aber in den künstlerischen Werken schlägt sich das schon nieder. Damit wir uns richtig verstehen: NIEMALS würde er das im TV anschauen (würden wir auch nicht erlauben)- er kriegt ja schon die Krise wenn beim Mondbären Reinicke Fuchs auftaucht („Ich will das nicht sehen, Mamaaa, mach das weg!!“) oder wenn bei Bali mal nicht alles FriedeFreudeEierkuchen läuft. Das einzige was wirklich immer uneingeschränkt geht ist das Sandmännchen und unser bester Freund Willi! Bis auf die Islandfolge mit den Trollen. Da verkleidet sich Willi als eine der Sagengestalten und schon ist *schwupp* die Glotze aus ( Mamaaa, ich will das nicht usw….)
Aber seit der ältere (der ist auch erst sieben!!) Cousin „Staa Woss“ (Episode 1, die mit dem Pod Race *yeah*) im Kino gesehen hat (ich meine: Hallo? Mit sieben in Star Wars Episode 1, gehts noch? Ich hätte mir in die Hosen gesch…!! Was sagt denn da das Jugendamt dazu?), hat er das Laserschwertfieber in die Familie gebracht und seitdem sind die niedlichen Tierbilder (schau mal Mama, ich hab dir ein Eichhörnchen/Erdmännchen/Kaninchen gemalt!) den Roboterjejserschwertkämpferarmeetruppenbildern gewichen. Schluchz.

Tja. Wie schön, was in der Phantasie aus Staa Woss, Jejserschwert und Darß Jejda entstehen kann, wenn man die Filme noch nicht gesehen hat. „Weißt du, Mama, die sind aber eigentlich ganz lieb, die tun nur so als ob sie kämpfen, in Wirklichkeit haben die sich sehr gern und spielen nur miteinander.“
Wie schön, das das Leben so einfach sein kann! Seufz.

Der Frühling ist da!!!

Den letzten Samstag haben wir damit verbracht, den Balkon zu entwintern und wenigstens ein bißchen frühlinghaft zu dekorieren. Obwohl der Osterstrauss natürlich eigentlich rein gehört, der stand nur fürs Bild in der Sonne. Da ich sowieso mit Pflanzen wenig Glück habe (oder die mit mir, je nach Sichtweise. Ich vergesse immer das Giessen und ersäufe sie dann anschliessend *hüstel*) habe ich darauf verzichtet, schon welche rauszusetzen. Ist eh noch zu kalt nachts *bibber*. Und so habe ich mir ein kleines Frühlingsstilleben gebastelt mit uraltem Moos, ein paar Stöckchen und dem kleinen Reh.

Die wunderbaren Ostereier habe ich nach einer Idee vom i-pünktchen genäht. Schnell gemacht, Stoffreste verwertet und sieht schön aus. Danke, liebes i-pünktchen, das du die Idee geteilt hast! (Ich hatte die gleichen Probleme mit der Nähma- ich glaube die mag das Langsamnähen nicht, die hält sich für einen Ferrari)

 

Und am Fenster die Häschengirlande von titatoni, die die niedlichen Häschen freundlicherweise als Freebie zur Verfügung gestellt hat. Ich bin immer wieder begeistert von der Ideenvielfalt hier im Bloggerland und den vielen netten Menschen, die einen Teil ihrer Ideen kostenlos zur Verfügung stellen. DAS IST SOOOOO LIEB! DANKE!!!! Computerdoofe und Kreativlegastheniker wie ich hätten sonst nur eine halb so schöne Dekoration zuhause. Ich kann halt nur was ich gelernt habe, und das taugt nur eingeschränkt zum Dekorieren. Andrer Leuts Kinder machen sich nicht so gut als Baumschmuck. 🙂 Aber wenn einer mal ein Erziehungsproblem hat, kann er sich gerne an mich wenden, ich tu was ich kann. Die Brut von anderen Leuten ist mein Spezialgebiet (nicht das das mit der eigenen so perfekt klappen würde, aber das steht auf einem anderen Blatt). 🙂
Und nun noch…. Trommelwirbel…… die vollendete Verarbeitung meiner gewonnenen Stöffchen von Patti (nee, ich verlinks jetzt nicht nochmal, ich muss mich eilen sonst wird das nix mehr mit dem Rest des Tages;-)) Tadaaaa:
Und hier das Bild von meinen schönen Milli-Neles. Wieso sehe ich die Bilder nicht?
Juhu, liebe Pattililly, ich werde jetzt immer beim Urlauben an dich denken! Ups, eins deiner Häkelblümchen ist natürlich auch noch drauf gelandet, war nach dem Foto.
So, jetzt aber los, ich weiß schon, warum ich nicht so häufig blogge. Ich brauche einfach zu lange dafür! Jetzt ist der halbe Vormittag schon rum und ich wollte noch putzen, nähen, laufen.
Okay, putzen fällt aus *harhar*.
Frühlingsfröhliche Grüße an alle Geliebten und Liebenden!
Doro

Ein Gedanke zu „Darß Jeida

  1. Wow, Deine Hasengirlande ist wirklich zuckersüss geworden!
    Und Deine Täschchen erst – RICHTIG niedlich!

    Ich wünsche Dir ein tolles Wochenende,
    Renaade

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.